Zahnseide richtig benutzen – Zahnseidenhalter

Zahnseide benutzen - Wirklich sinnvoll & notwendig?

Hast du dich auch schon mal gefragt, ob Zahnseide wirklich notwendig ist? Und wenn ja, welche Zahnseide soll ich nehmen – gewachste oder ungewachste? Und was ist eigentlich mit diesen Zahnseidehalter? Sind Zahnseide Sticks oder Interdentalbürsten eine Alternative? Zahnseide richtig benutzen, wie geht das? Hier findest du die Antworten auf deine Fragen!

Expertin für Zahnprophylaxe und elektrische Zahnbürsten
  • Selbst getestet
  • Herstellerunabhängig
  • Über 20 Jahre Praxiserfahrung

Ich habe über 20 Jahre in kieferorthopädischen & zahnärztlichen Praxen als zahnmedizinische Assistentin gearbeitet und täglich Patienten über die beste Zahnpflege beraten. Außerdem habe ich in letzten Jahren mehr als 30 elektrische Zahnbürsten selbst ausprobiert und getestet.

Zahnseide richtig benutzen, wie geht das?

Schritt für Schritt Anleitung

Zahnseide richtig verwenden - Zahnseide Halter kaufen
Zahnseide richtig benutzen...

Nimm ein langes Stück Zahnseide, damit du sie gut um je einen Finger deiner beiden Hände wickeln kannst. Spanne sie so, dass ca. 2 cm Zahnseidenabschnitt zwischen deinen beiden Fingern liegen. Wenn du das Floss zu kurz gewählt hast, kannst du es nicht optimal um die Finger wickeln.

 

Für jeden Zahnzwischenraum musst du einen neuen Abschnitt deiner Zahnseide benutzen, damit du die Bakterien von einem Zwischenraum nicht zum nächsten überträgst. Schlinge das Stückchen Zahnseidenabschnitt C-förmig um den Zahn zu beiden Seiten und säge mit sanften Bewegungen am Zahn entlang auf- und ab. Pass dabei auf, dass du nicht zu dicht ans Zahnfleisch gelangst. Vorsicht, dass du nicht zu schnell durch den Kontaktpunkt der Zähne rutschst.

Wende möglichst wenig Druck an, damit du Verletzungen und Entzündungen an deinem Zahnfleisch vermeidest. Vor allem am Anfang, wenn du noch ungeübt bist kann es passieren, dass du aus Versehen den Zahnbelag unter das Zahnfleisch schiebst. Wichtig ist dennoch, dass du sie überhaupt anwendest. Lass dich aber davon nicht abschrecken, mit mehr Übung passiert das nicht mehr.

Zahnseide richtig anwenden - Schritt für Schritt Anleitung

„Auf den ersten Blick sieht die Verwendung von Zahnseide kompliziert aus… Wenn du das aber 2 – 3 mal gemacht hast, dann wirst du merken wie einfach das ist.“

Ist Zahnseide wirklich notwendig und sinnvoll?

Ungewachste Zahnseide Oral-B

Amazon Preis ab*:

1,35 EUR*

Muss ich wirklich täglich Zahnseide verwenden, oder kann ich auch darauf verzichten? Das hast du dich bestimmt auch schon einmal gefragt. Aber saubere und gesunde Zähne bekommst du leider nicht nur vom gründlichen Zähneputzen. Denn der Zahnbelag liegt leider auch zwischen den Zähnen und kann dort Karies und Zahnfleischentzündungen verursachen.

 

Deshalb raten Zahnärzte auch zur regelmäßigen Nutzung von Zahnseide. Zusätzlich zur normalen täglichen Zahnpflege mit einer elektrischen Zahnbürste. Und ich würde dir auch dazu raten. Denn wenn du es mal ausprobiert hast, dann wirst du sehen wie viel Zahnbelag du da noch „rausholen“ kannst.

Obwohl die meisten wissen, dass Zahnseide zur Mundpflege dazugehören sollte, wenden sie diese gar nicht oder nicht regelmäßig an. Gehörst du zu denjenigen, welche Zahnseide einsetzen, musst du dennoch einiges beachten: wendest du sie richtig an und wie häufig? Welche Art von Zahnseide passt zu deinen Zähnen?

Warum sollte jeder Zahnfloss benutzen?

Du putzt dir täglich morgens und abends für jeweils die vorgegebenen zwei Minuten die Zähne und gehst auch regelmäßig zur professionellen Zahnreinigung und Zahnprophylaxe. Sehr gut, aber du darfst bei der Zahnpflege die Zahnzwischenräume nicht vergessen! Die Zahnbürste kommt nicht an alle Stellen und genau diese solltest du mit Zahnfloss reinigen, um Essensreste und Zahnbeläge zu entfernen.

 

Entfernst du den Zahnbelag nicht regelmäßig, so könnten schlechte Zähne mit Zahnkrankheiten wie Karies, Zahnstein und Zahnfleischentzündungen entstehen. Zwar ist dies noch nicht ganz klar bewiesen, dennoch reinigst du deine Zähne rundum und gehst damit auf Nummer Sicher.

Welche Arten von Zahnseide (Floss) gibt es?

  • Gewachst
  • Ungewachst
  • Ultra- oder Superfloss (Name unterscheidet sich je nach Marke)

Gewachst oder ungewachste Zahnseide verwenden?

Ungewachste Zahnseide Elmex

Amazon Preis ab*:

2,99 EUR*

Baumwollfäden oder aus Kunststoffen (z. B. aus Polyethylen oder Nylon). Inzwischen gibt es schon unzählige Materialien, Formen, Marken und Hersteller für die Seide, bzw. das Floss. Du kannst zwischen gewachsten und ungewachsten Zahnseiden auswählen.

 

Die Gewachsten lassen sich bei engstehenden Zähnen einfacher durch die Zahnzwischenräume ziehen, allerdings rutschen die Finger leichter ab. Ungewachstes Floss hat den Vorteil, dass es mehr Schmutz aufnehmen kann, aber es franst leichter aus als gewachste Zahnseiden. Außerdem ist die Verletzungsgefahr bei einem ungewachsten Floss ein klein wenig höher, da die Zahnseide sobald sie durch den Kontaktpunkt geführt wurde, sehr schnell ins Zahnfleisch rutschen kann.

 

Aber keine Angst, sobald du das ein paar Mal gemacht hast, passiert dir das nicht mehr. Deshalb würde ich mit einer gewachsten Zahnseide beginnen, bis du sicherer im Umgang damit bist.

Was ist Super- oder Ultrafloss?

Superfloss

Amazon Preis ab*:

8,21 EUR*

Zusätzlich gibt es auch noch sogenanntes Ultrafloss oder Superfloss. Diese Zahnseiden eigenen sich sehr gut für feste Zahnspange oder unter Brücken. Denn die  Super- oder Ultrafloss sind in Stücke vorgeschnitten, bei dem ein Ende verstärkt ist. Damit kannst du viel einfacher „einfädeln“, als bei einer ganz normalen Floss (= englisch für Zahnseide).

 

Außerdem bestehen sie aus unterschiedlichen Teilen. Ein Teil ist „normale Zahnseide“ und der andere Teil ist ganz flauschig. Damit lassen sich die Zahnzwischenräume sehr gut reinigen, auch unter Brücken und bei fester Spange.

... Für jeden Geschmack etwas dabei

Verschiedene Geschmacksrichtungen, wie z. B. Pfefferminze oder Erdbeere, stehen für dich zur Wahl. Manche sind zusätzlich mit Fluoriden besetzt, um deine Zähne vor Karies zu schützen. Aber du kannst natürlich auch ein Zahnfloss ohne jegliche Zusatzstoffe kaufen. Wie gesagt: es ist für jeden Geschmack etwas dabei…

Zahnseide vor oder nach dem Zähneputzen?

Zahnseide und Zahnseidesticks solltest du vor dem Zähneputzen verwenden. Das ist zumindest die Meinung vieler Zahnärzte und ich habe das damals in der Ausbildung auch so gelernt. Denn bei Tests mit Zahnmedizinstudenten kam man zu dem Ergebnis, dass die Zahnreinigung insgesamt besser ist, wenn das Floss vor dem Zähneputzen verwendet wird. Wenn du die Frage: Zahnseide vor oder nach dem Zähneputzen allerdings im Internet suchst, dann kommst du zu unterschiedlichen Antworten… Ich persönlich benütze die Zahnseide immer abends vor dem Zähneputzen.

Sind Zahnseidenhalter, Zahnseide Sticks und Flossetten zu empfehlen?

Zahnseidenhalter:

Zahnseidenhalter von GUM

Amazon Preis ab*:

21,09 EUR*

Du benutzt Zahnfloss nur ungern, da du zwei linke Hände hast und ständig abrutschst? Dann ist ein Zahnseidenhalter genau das richtige für dich: Das Zahnfloss, das du dafür selbst auswählen kannst, spannst du auf einen Kunststoffhalter. Nach dem Gebrauch entfernst du die Zahnseide und spannst beim nächsten Gebrauch ein neues Stück drauf. Du kannst ihn also wiederverwenden und verursachst weniger Müll als mit Zahnseide Sticks.

Du erreichst mit dem Zahnseidenhalter auch schwer zugängliche Stellen und er erleichtert dir die Reinigung erheblich. Selbst mit einer Hand kannst du ihn problemlos anwenden und er ist ein stabiles Hilfsmittel, um deine Zahnzwischenräume zu reinigen. Allerdings sind diese Zahnseidenhalter nicht für die feste Zahnspange geeignet, da du damit nicht durch den Bogen kommst.

Es gibt den Zahnseidenhalter in Twister-Form, der 4 Arm Version, der dir ermöglicht, selbst die hintersten Zähne im Mundraum zu erreichen. Er ist aber auch als Y Form oder der so genannten 2 Arm Version erhältlich. Im Vergleich zur Zahnseide ist die Anwendung einfacher und schneller. Auch wenn eine Hand verletzt sein sollte, kannst du den Zahnseidenhalter problemlos anwenden.

Zahnseide Sticks / Flossetten

Zahnseide Sticks / Flossetten

Amazon Preis ab*:

1,45 EUR*

Es gibt allerdings auch sogenannte Zahnseide Sticks, bei denen das Zahnfloss bereits fest eingespannt ist. Man nennt diese Zahnseidenhalter mit integriertem Zahnfloss auch Flossetten. Das ist ganz praktisch, da du einfach nur den Stick nehmen und sofort starten kannst. Außerdem sind dieses Zahnseide Sticks sehr einfach in der Anwendung.

 

Leider verursachen sie sehr viel Müll, auch wenn sie teilweise sogar schon aus natürlichen Materialien wie Bambus oder Maisstärke angeboten werden. Ähnlich wie die Bambuszahnbürsten. Außerdem eignen sie sich nicht für die feste Zahnspange oder unter Brücken. Denn damit kannst du nicht unter dem Bogen der Spange einfädeln.

 

Zahnseide Sticks funktionieren ähnlich wie die Zahnseidenhalter. Das Zahnfloss kannst du allerdings nicht austauschen und du musst den kompletten Stick nach einem Gebrauch entsorgen.

Zahnseide Alternative, gibt es da etwas?

Falls dir Zahnseide absolut nicht liegt, kannst du als Alternative auch auf Zwischenzahnbürsten, die so genannten Interdentalbürsten, ausweichen. Vor allem wenn du große Zahnlücken zwischen den Zähnen hast, ist eine Interdentalbürste effektiver. Es gibt sie in unterschiedlichen Stärken, bzw. Größen. Wenn deine Zähne allerdings sehr eng zusammenstehen, dann ist eine Interdentalbürste keine echte Alternative zur Zahnseide. Denn hier kommst du wahrscheinlich selbst mit dem dünnsten Bürstchen nicht durch.

Mundwasser ist keine Alternative, sondern du solltest es ebenfalls höchstens als Zusatz zur täglichen Mundreinigung einsetzen. Allerdings ist Mundwasser nicht unbedingt notwendig und kann im schlimmsten Fall sogar deine Mundflora stören. Mundwasser kann keine Essensreste oder Zahnbelag entfernen, die in den Zahnzwischenräumen festhängen. Dies gilt auch fürs Öl ziehen. Frischen Zahnbelag musst du mechanisch mit der Zahnbürste und Zahnseide entfernen.

Das könnte dich auch interessieren: 

Zahnreinigungssets – Diese 5 sind empfehlenswert!

Zunge reinigen – Sinnvoll oder sogar schädlich?

Was tun bei Zahnfleischentzündung – Diese Mittel helfen

Wie oft Zahnbürste wechseln? – So oft solltest du tatsächlich wechseln

Zahnseide Sticks und Flossetten – Hilfreich für die Zahnzwischenräume!

Pickel am Zahnfleisch – Zahnfistel – Harmlos oder gefährlich?

Aphte – Bläschen auf der Zunge – Das kannst du tun

Munddusche als Alternative?

Waterpik WP660 Munddusche Test - Alternative Zahnseide
Waterpik WP 660 Munddusche

Amazon Preis ab*:

94,99 EUR*

Mundduschen sind KEINE Alternative zur Zahnbürste und Zahnseide. Aber sie können die tägliche Zahnpflege durchaus ergänzen. Eine gute Munddusche (ich benütze die Waterpik WP660)spült Essensreste und Zahnbelag aus den Zahnzwischenräumen heraus, wenn diese nicht zu festsitzen und auch Mundgeruch kannst du damit ein wenig vorbeugen. Praktisch auch bei einer festen Zahnspange.

Eine Munddusche ist einfach anzuwenden und säubert schwer erreichbare Stellen.
Vor allem bei engstehenden Zähnen und somit schwer erreichbaren Zahnzwischenräumen, bei Zahnspangen, Implantaten oder Prothesen sind Mundduschen eine effektive Möglichkeit, die Zähne zusätzlich zu reinigen.

Bei der Munddusche solltest du aber auf die Qualität achten, denn mit einem zu niedrigen Wasserstrahl ist eine optimale Reinigung nicht möglich. Stelle den Wasserstrahl aber auch nicht zu hoch ein, denn sonst könntest du das empfindliche Gewebe verletzen. Hast du Zahnfleischentzündungen oder andere Zahnkrankheiten, so solltest du die Munddusche nicht benutzen.

Zahnseide reinigt gründlicher als eine Munddusche!

Beachtest du die oben genannten Tipps beim Benutzen der Zahnseide, so wirst du auf Dauer schöne und gepflegte Zähne haben. Deine Mundhygiene wirst du deutlich verbessern. Welche Art von Zahnseide die passende ist, musst du auf Grund deines Gebisses entscheiden und danach, wie gut du mit ihr umgehen kannst.

Fragen und Antworten

Zahnseide stinkt – was bedeutet das?

Wenn deine Zahnseide nach der Benützung stinkt und du vielleicht sogar an Mundgeruch leidest, kann das möglichweise ein Zeichen für eine Zahnfleischentzündung, Karies oder eine Parodontitis sein. Denn bei gesunden Zähnen und Zahnfleisch riecht die Zahnseide nicht unangenehm. Wenn du so einen Geruch bemerkst, dann solltest du das beim Zahnarzt kontrollieren lassen. Ist dieser Geruch nur einmalig bemerkbar, dann ist es wahrscheinlich ganz harmlos. Vielleicht handelt es sich dann „nur“ um zersetzte Essensreste. Wenn du dir aber unsicher bist, dann geh auf jeden Fall zum Zahnarzt und lass das abklären!

Zahnfleisch blutet nach der Anwendung

Blutest du nach der Anwendung von Zahnseide, so kann das daran liegen, dass dein Zahnfleisch zunächst daran gewöhnt werden muss. Nach ein paar Anwendungen wirst du sehen, dass das Bluten aufhört – es sei denn, du hast eine Zahnkrankheit. Dann solltest du das bei deinem Zahnarzt abklären.

Gibt es Zahnseidenhalter auch aus Metall?

Ja, es gibt Zahnseidenhalter auch aus Metall. Allerdings ist da die Auswahl nicht besonders groß. Die meisten im Handel erhältlichen Zahnseidenhalter sind aus Kunststoff. Allerdings gibt es inzwischen sogar schon Halter für die Zahnseide aus Bambus oder Maisstärke.

Was ist eigentlich Floss oder Zahnfloss?

Floss oder Zahnfloss ist eine andere Bezeichnung für Zahnseide. Floss die englische Bezeichnung dafür und wird inzwischen auch bei uns oft verwendet.

Letzte Aktualisierung am 9.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × 4 =

Scroll to Top