Weiße Zähne bekommen

Weiße Zähne - So bekommst du weissere Zähne!

Weiße Zähne für ein strahlendes Lächeln… Wer wünschst sich das nicht? Doch wie bekomme ich schnell weißere Zähne, vor allem wenn meine ursprüngliche Farbe eher gelb als weiß ist? Gibt es spezielle Hausmittel und Tipps für weiße Zähne? Oder muss ich immer gleich zum Bleaching Mittel greifen? Warum verfärben sich Zähne überhaupt und wie kann ich vorbeugen? Wenn du weiße Zähne bekommen möchtest, dann solltest du jetzt unbedingt weiterlesen…

Wie bekomme ich weißere Zähne?

Es gibt einige Möglichkeiten um die Zähne weißer zu machen, an die du jetzt vielleicht noch gar nicht denkst… Aber wenn du dir die Schauspieler, Politiker und auch Social Media Stars anschaust, dann haben fast alle sehr helle, wenn nicht sogar strahlen weiße Zähne. Auch du kannst einiges dafür tun, um deine Zähne noch strahlender zu bekommen. Das geht als erstes mit der richtigen Zahnpflege los. Hier ist ganz entscheidend, wie und wie oft du deine Zähne putzt…

Benütze eine elektrische Zahnbürste oder Schallzahnbürste!

Philips Sonicare ExpertClean 7300 Test
Philips Sonicare ExpertClean - Unsere Empfehlung für weiße Zähne

Amazon Preis ab:

118,99 EUR*

Voraussetzung für schöne weiße Zähne ist eine perfekte Zahnpflege. Denn Zahnbelag (Plaque), und oberflächliche Verfärbung lassen die Zähne gelb oder dunkel wirken, obwohl deine Zähne ursprünglich vielleicht viel weißer sind. Mit einer guten elektrischen Zahnbürste oder einer Ultraschallzahnbürste kannst du den Zahnbelag und oberflächliche Verfärbungen gut entfernen. Unserer Erfahrung nach viel besser, als mit einer Handzahnbürste!

 

Deshalb solltest du zukünftig lieber mit einer Elektrozahnbürste putzen. Denn damit kannst du außerdem gegen Zahnstein und oberflächlichen Verfärbungen (durch Tee, Nikotin usw.) gut vorbeugen. Der Zahnbelag wird damit gut entfernt, das Zahnfleisch ist schön rosa, straff und gesund und die Zähne sehen weiß und gepflegt aus!

Der erste Schritt zu strahlen weißen Zähnen ist also eine perfekte Zahnpflege. Am besten mit einer guten Elektrozahnbürste, da diese die Zähne erfahrungsgemäß meist besser reinigen, als eine Handzahnbürste. Denn ein strahlend weißes Lächeln bekommst du nur mit gepflegten Zähnen!

Zähne selber polieren für weiße Zähne

Zahnpolitur - Zähne selber polieren mit einem elektrischen Zahnpolierer
Weißere Zähne durch Zahnpolitur

Ja, du hast richtig gehört. Du kannst deine Zähne zwischendurch auch mal selber polieren und musst dazu nicht unbedingt zum Zahnarzt gehen. Für die Zahnpolitur brauchst du allerdings auch wieder eine elektrische Zahnbürste, denn mit der Handzahnbürste klappt das nicht so richtig. Du benötigst also eine Elektrozahnbürste und spezielle Polierpaste.

 

Diese bekommst du entweder im Internet oder auch im Drogeriemarkt und schon kanns losgehen. Das solltest du allerdings nur ab und zu machen, da sonst deine Zähne empfindlich werden könnten. Denn die abrasive Wirkung der Politur könnte langfristig dem Zahnschmelz schaden – deshalb nicht zu oft machen. Mehr dazu findest du in folgendem Beitrag: Zähne selber polieren.

Regelmäßige professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung - Zahnfleischentzündung und Gingivitis -Professionelle Zahnreinigung - Prophylaxe beim Zahnarzt
Regelmäßig zur PZR

Mit der Elektrozahnbürste und der Zahnpolitur alleine bekommst du hartnäckige Beläge wie Zahnstein nicht von deinen Zähnen ab. Manchmal lassen sich auch dunkle, oberflächliche Verfärbungen nicht mehr ganz wegputzen.

 

Aber diese Beläge und Verfärbungen machen die Zähne dunkler und gelber. Deshalb solltest du regelmäßig zur professionellen Zahnreinigung (PZR) bei deinem Zahnarzt gehen. Manche Krankenkassen bezahlen diese Prophylaxe Maßnahmen sogar! Aber selbst wenn nicht, würde ich das auf jeden Fall machen lassen.

 

Denn anschließend sehen deine Zähne wieder richtig weiß und gepflegt aus! Oft hilft das schon und weitere Maßnahmen, wie zum Beispiel ein chemischen Bleaching sind dann manchmal nicht mehr erforderlich.

Professionelles Zahnbleaching beim Zahnarzt

Bleaching Zahnarzt - Professionelle Zahnaufhellung weiße Zähne, in office bleaching, zahnbleaching
Zahnbleaching Zahnarzt hat nicht nur Vorteile...

Deine Zähne sind super sauber, gepflegt und professionell gereinigt und trotzdem immer noch zu gelb für deinen Geschmack? Dann solltest du über ein professionelles Zahnbleaching beim Zahnarzt nachdenken. Denn der Zahnarzt hat die Möglichkeit bei einer medizinischen Zahnaufhellung deine Zähne um bis zu 9 Nuancen chemisch zu bleichen.

 

Das hat den Vorteil, dass deine Zähne damit richtig strahlend weiß werden. Außerdem kannst du vorher mit dem Zahnarzt absprechen, wie deine Zahnfarbe am Ende aussehen soll. 

 

Allerdings hat so ein professionelle Zahnarzt Bleaching auch Nachteile. Zum Beispiel die hohen Kosten und dass deine Zähne vorübergehend etwas empfindlich werden können. Wenn du dich dafür interessierst, solltest du dich unbedingt ausführlich beraten lassen.

Home Bleaching Kit für Zuhause - kosmetische Zahnaufhellung

Home Bleaching Test - Zahn Bleaching Zuhause
Homebleaching Kits für Zuhause

Ist dir das professionelle Zahnbleaching beim Zahnarzt zu teuer? Oder möchtest du deine Zähne nur um bis zu 4 Nuancen heller bekommen? Dann wäre vielleicht eine kosmetische Zahnaufhellung eine Option.

 

Dafür würde ich dir ein sogenanntes Hombleaching Kit für Zuhause empfehlen. Diese Produkte hellen die Zähne viel sanfter auf als die Produkte vom Zahnarzt. Das hat den Vorteil, dass die Zähne nicht empfindlich reagieren und auch sonst sehr gut verträglich ist (ich habs selbst ausprobiert).

 

Nachteil ist, dass die Aufhellung nicht so extrem ist, wie die medizinische Zahnaufhellung beim Zahnarzt und das die Anwendungen oft mehrmals wiederholt werden müssen, bis das gewünschte Ergebnis eintritt. Dafür sind diese Homebleaching Kits allerdings auch nicht besonders teuer. Die Kosten belaufen sich bei diesen Zahnaufhellungs-Kits auf 50 bis 150 Euro. 

Gute Erfahrungen mit den Home Bleaching Kits für Zuhause...

Wir haben einige dieser kosmetischen Zahnaufhellungen in Form von Homebleaching Kits getestet und ausprobiert und haben durchwegs gute Erfahrungen damit gemacht. Die Zähne sind durchschnittlich etwa um 4 Nuancen weißer geworden, womit wir sehr zufrieden waren. Wenn du deine Zähne nur etwas weißer bekommen möchtest, dann empfehle ich dir ein Homebleaching Kit, zum Beispiel von Wondersmile oder Diamond Smile. Aber auch die Homebleaching Produkte von Whitesensation und Dr. dent. Bright haben bei unseren Tests sehr gut abgeschnitten. Am besten schaust du dir alle 4 Tests mal an, bevor du kaufst.

Zahnweiß Produkte aus Drogerie & Supermarkt

Wahrscheinlich bist du auch schon mal vor den Produkten für weiße Zähne im Drogeriemarkt gestanden und hast dich gefragt, ob´s die wirklich bringen… Mir ist es auf jeden Fall schon so gegangen und ich habe auch schon einiges ausprobiert:

Whitening Zahnpasta für weißere Zähne?

Zahncremes die weißere Zähne versprechen findest du in jedem Supermarkt und von jeder Marke. Whitening Zahnpasten versprechen viel, halten aber meiner Erfahrung nach wenig. Zumindest habe ich noch nicht erlebt, dass diese Zahncremes die Zähne weißer machen würden. Du kannst natürlich eine Whitening Zahncreme für die tägliche Zahnpflege benützen, aber du solltest keine Wunder erwarten.

 

Wie soll das auch gehen? Eine Zahnpasta macht die Zähne sauber und pflegt sie mit Flouriden. Um die Zähne wirklich weißer zu machen müsste so eine Zahncreme entweder starke abrasive Stoffe enthalten (schlecht für den Zahnschmelz) oder Peroxide zum Bleichen enthalten. Peroxide sind (z. B. Wasserstoffperoxid) sind sehr aggressiv und haben in der täglichen Zahnpasta nichts zu suchen.

 

Das würde deine Zähne zwar weißer machen, aber sie würden auch kaputt gehen. Das führt langfristig nicht zu einem strahlen weißem Lächeln, sondern zu einem zahnlosen Lächeln… 

Bleaching Stripes zum Aufhellen der Zähne?

Bleaching Stripes habe ich auch schon ausprobiert und war mäßig begeistert, denn ich konnte nur mit viel Phantasie eine aufhellende Wirkung feststellen. Viel weißer sind meine Zähne damit nicht geworden, aber du kannst sie natürlich mal ausprobieren. Vielleicht machst du damit ja bessere Erfahrungen als ich. Diese Bleching Stripes sind meist nicht besonders teuer (10 – 20 Euro) und sehr einfach anzuwenden. Schön ist bei diesen Stripes, dass sich kein Bleaching Gel im ganzen Mundraum verteilt. Denn das Gel ist in den Streifen und kommt direkt auf die Zähne.

Whitening Pen für weißere Zähne?

Auch das habe ich schon ausprobiert und möchte dir ehrlich gesagt davon abraten… Denn du applizierst das Gel aus dem Stift zwar direkt auf die Zähne, aber es verteilt sich durch den Speichelfluss dann im ganzen Mundraum. Dadurch wirst du das Gel auch verschlucken, was sicher nicht besonders gesund ist. Ich habe das einmal ausprobiert und dann nie wieder. Meine Zähne sind dadurch nicht weißer geworden und ich habe das meiste Gel verschluckt…

Zahnbleaching Schaum zum Aufhellen

Du kannst deine Zähne auch mit einem Zahnbleaching Schaum aufhellen. Das ist ein sanfter, milder Schaum ohne Peroxide und schafft einen sanften Aufhellungs-Effekt. Mein Team und ich haben den Zahnaufhellungs-Schaum von Diamond Smile ausprobiert und waren wirklich überzeugt. Aber schau dir hier unbedingt auch unseren Praxis Test an: 

Bleaching Zahnpasta Schaum – Zähne aufhellen ganz einfach so nebenbei…?

Aktivkohle für weiße Zähne - nicht zu empfehlen!
Weiße Zähne mit Aktivkohle und Hausmittel
Aktivkohle für weiße Zähne?

Aktivkohle für weißere Zähne ist zur Zeit voll im Trend. Deshalb habe ich das natürlich auch ausprobiert und war wieder mal wenig begeistert.  Ich hatte so eine Dose mit der schwarzen Aktivkohle gekauft und dann zum Zähneputzen benützt. Außer einer riesen Sauerei im Badezimmer ist leider nix dabei rumgekommen. Meine Zähne wurden nicht weißer. Allerdings auch nicht dunkler 😉 Zusätzlich hat es auch noch scheußlich geschmeckt…

 

Zusätzlich befürchte ich, dass die Schleifkörper in der Aktivkohle viel zu aggressiv für unsere Zahnpflege sind. Ähnlich wie beim Backpulver… Deshalb könnte es sogar sein, dass das regelmäßige Zähneputzen mit Aktivkohle deinen Zahnschmelz dünner macht und deine Zähne kaputt gehen. Dieses Risiko würde ich keinesfalls eingehen wollen.

Außerdem sind in der Aktivkohle meist keine schützende Fluoride enthalten und können damit deinen Zähnen zusätzlich langfristig mehr Schaden als Nutzen. Ich habe die Aktivkohle nach einmal benützen entsorgt, obwohl sie mit etwa 10 Euro recht teuer war… Meine Empfehlung für Aktivkohle ist: nicht benützen!

Hausmittel für weiße Zähne - welche sind sinnvoll?

Gesunde weiße Zähne - Backpulver gegen Verfärbungen der Zähne
Backpulver für weiße Zähne?
Backpulver und Natron - bitte nicht!

Diesen Tipp für weißere Zähne kann ich leider immer wieder sehen… Bitte tu das nicht! Ich kann dir nur abraten, deine Zähne mit Backpulver oder Natron zu putzen. Denn diese Hausmittel sind viel zu aggressiv für deine Zähne. Backpulver und Natron schleifen deine Zähne regelrecht ab und der Zahnschmelz wächst leider nicht mehr nach. 

Diese Hausmittel haben eine viel zu abrasive Wirkung, als dass du sie für die Zahnpflege verwenden solltest. Die Zähne werden zwar kurzfristig weißer, aber das geht auf Kosten deines Zahnschmelzes. Also nochmal: bitte kein Backpulver oder Natron zum Zähneputzen verwenden! Mehr dazu findest du in unserem Beitrag: Zähne putzen mit Backpulver

Ölziehen für weiße Zähne

Auch diesen Tipp habe ich schon oft gelesen. Ölziehen, damit die Zähne weißer werden… Aber wie soll das eigentlich funktionieren? Wie willst du denn damit deine Zähne weißer bekommen? Für mich scheitert das schon an der Anwendung. Denn du sollst laut unterschiedlicher Anweisungen das Öl etwa 20 Minuten im Mund belassen und durch die Zähne ziehen.

 

Versuch doch mal eine Flüssigkeit, noch dazu eine ölige, 20 Minuten im Mund zu belassen… Keine schöne Vorstellung. Das Öl kann leider keine Verfärbungen aus den Zähnen ziehen. Aber es soll zumindest antibakteriell wirken und Zahnfleischentzündungen vorbeugen. Echte wissenschaftliche Belege gibt es hierzu leider auch nicht. Aber das Ölziehen schadet zumindest nicht den Zähnen… 

Weiße Zähne mit Kokosöl?
Home Bleaching - Zähne aufhellen Zuhause

Kokosöl hilft scheinbar für alles und ich benütze es auch sehr gerne zum kochen und braten. Auch für die Haupflege kannst du es gut verwenden. Aber die Zähne macht Kokosöl leider auch nicht weißer.

 

Auch Kokosfett kann leider keine Verfärbungen von deinen Zähnen entfernen, geschweige denn die Zähne bleichen… Zum Aufhellen der Zähne also nutzlos, aber zumindest nicht schädlich.

Kurkuma zum Zähne aufhellen

Auch Kurkuma soll helfen, gelbe und verfärbte Zähne weißer zu bekommen. Dazu wird entweder die Kurkuma Wurzel gekaut oder mit Kurkuma Pulver eine Paste angerührt. Die Kurkuma Paste funktioniert ähnlich wie eine Politur. Die sandige Konsistenz soll Verfärbungen wegputzen und damit die Zähne weißer erscheinen lassen. Die Zahnbürste kannst du anschließend entsorgen, denn die gelbe Farbe bekommst du nicht mehr heraus.

 

Deshalb solltest du auch aufpassen, dass du nichts auf die Kleidung bekommst. Ich habe diesen Tipp ehrlich gesagt nicht ausprobiert, da ich Angst habe, dass die abrasive Wirkung dieser Paste zu stark sein könnte… Kurkuma ist zwar grundsätzlich sehr gesund und entzündungshemmend, aber Zähne putzen möchte ich persönlich damit nicht. 

Mein Fazit zu den "Hausmitteln" für weiße Zähne:

Es wäre toll, wenn es ein einfaches und kostengünstiges Hausmittel für weiße Zähne geben würde. Am besten eines, das extrem schnell wirkt und dabei noch gesund für die Zähne ist. Leider gibt es da nichts, was ich dir empfehlen könnte. Bitte sei vorsichtig wenn dir jemand einen tollen Tipp für schnell weiße Zähne gibt. Selbst wenn es von großen Livestyle Magazinen kommt. Oft sind dieses Tipps im besten Fall nur nutzlos, im schlechtesten Fall sogar schädlich für die Zähne.

 

Kurz gesagt: Alles was eine schleifende Wirkung auf die Zähne hat, ist mit größter Vorsicht zu genießen. Ebenso sind Säuren nicht für die Zahnpflege geeignet, denn sie greifen die Zähne an. Deshalb solltest du auch nach dem Genuss von säurehaltigen Lebensmitteln (Äpfel usw.) etwa 30 Minuten warten, bevor du die Zähne putzt. Denn auch die Säuren aus Lebensmitteln belasten die Zähne.

Veneers und Click on Veneer Schienen

Was sind Veneers?
Veneers - Verblendschalen für die weiße Zähne
Veneers für weiße Zähne

Veneers sind sogenannte Haftschalen, die auf die Zähne aufgeklebt werden. Oft wird das auch nur an einzelnen Zähnen gemacht. Wenn du zum Beispiel einen wurzelbehandelten „schwarzen“ Zahn hast, den du weißer haben möchtest, dann kann ein Veneer eine gute Idee sein.

 

Diese Veneers werden vom Zahnarzt speziell für dich angefertigt. Deshalb sind sie meist auch recht kostspielig. Das Veneer hat gegenüber einer Krone den Vorteil, dass vom Zahn nicht so viel abgeschliffen werden muss. Es bleibt also wesentlich mehr Zahnsubstanz erhalten. Wenn dich dieses Thema interessiert, dann schau dir doch diesen Beitrag an: Veneers

Was ist eine Clip, bzw. Click on Veneer Schiene?

Clip on oder Click on Veneers sind im deutschsprachigen Raum noch relativ unbekannt. In den USA gibt es sie schon einige Jahre und werden gerne auch mal von Influenzern, Schauspielern und Politikern getragen. Es handelt sich dabei um Zahnschienen, die einfach über die Zähne gestülpt werden. Diese Schienen sollen nicht beim Essen getragen werden, da sie sonst schnell kaputt gehen könnten.

 

Ähnlich wie eine Aufbißschiene, nur dass diese Schienen weiß sind. Sie sind sogar in Schneeweiß erhältlich, das entspricht der Farbe Hollywood weiß = Farbe H. Du kannst sie natürlich auch in einer natürlicheren Farbe wie A1 kaufen…

Selbst kleine Lücken und Schiefstände können kaschiert werden

Diese Click on Veneers können sogar leichte Zahnfehlstellungen und Lücken kaschieren, allerdings sind sie nicht für jeden geeignet. Wenn du sehr schiefe Zähne, einen Kreuzbiss oder eine Zahnfleischentzündung hast, dann sind sie nicht geeignet. Ebenso kannst du sie nicht über eine feste Zahnspange tragen. Diese Clip on Schienen dienen nur dazu, dass die Zähne schöner und weißer aussehen. Sie haben keinerlei funktionelle Funktionen. Also, dass du besser kauen könntest, zum Beispiel.

 

Wenn du also für einen Video oder Fernsehauftritt schöne Zähne haben möchtest, dann wären dies Click on Veneers sicher eine gute Lösung. Ebenso wenn du für besondere Feierlichkeiten, wie zum  Beispiel eine Hochzeit toll aussehen möchtest. Oder du hast ein Foto-Shooting und möchtest dafür strahlend weiße Zähne haben. Zum Essen musst du diese Schienen aber unbedingt herausnehmen, da sie sonst sehr schnell kaputt gehen könnten. Die Clip on Veneers werden individuell für dich mit einem Abdruck angefertigt. Dazu musst du aber nicht unbedingt in eine Praxis gehen, denn den Abdruck kannst du auch Zuhause machen.

Warum sind Zähne gelb oder verfärbt?

Für gelbe oder verfärbte Zähne gibt es verschiedene Ursachen. Manche Menschen haben einfach von Natur aus eher gelbliche oder gräuliche Zähne. Manchmal verfärben sich die Zähne aber auch im Laufe der Zeit, auch das kann verschiedene Ursachen haben. Bei von Natur aus gelben Zähnen kann man die Zähne eigentlich nur bleichen, damit sie weißer werden. Wenn du dagegen dunkle Verfärbungen auf den Zähnen hast, hilft oft schone eine gute elektrische Zahnbürste oder eine professionelle Zahnreinigung um deine Zähne wieder weißer zu bekommen. 

Ursachen für gelbe oder verfärbte Zähne:

Genetik:

Oder auch von Natur aus dunkle, bzw. gelbe Zähne. Wenn deine Zähne genetisch bedingt eher dunkel sind, kannst du sie nur mit Hilfe von Bleaching weißer bekommen. Denn die Farbe deiner Zähne ist in dem Fall genetisch bedingt und kann nur chemisch verändert werden. Gelbe Zähne sind aber eigentlich eher ein Zeichen von gesundem und dichtem Zahnschmelz. Die Farbe ist nur ein ästhetisches und kein qualitatives „Problem“. 

Alterungsprozess:

Genauso wie deine Haare mit dem Alter die Farbe verändern, kann das auch mit den Zähnen passieren. Diese haben im Laufe des Lebens schon so einiges mitgemacht und können im Laufe der Zeit ein wenig dunkler werden. Das kann an bestimmten Lebensmittel, aber auch an Medikamenten und Hormonen liegen. 

Medikamente & medizinische Mundspülungen

Es gibt Medikamente, die als Nebenwirkung deine Zähne verfärben können. Meist verschwindet diese Verfärbung mit Absetzen des Medikament allerdings wieder. Solltest du den Verdacht haben, dass das bei dir der Fall ist,  dann solltest du unbedingt mit deinem Arzt sprechen. Ebenso können medizinische Mundspülungen (z. B. Chlorhexamed) kurzfristig die Zähne verfärben. Auch hier werden die Zähne meist wieder weißer, wenn diese Mundspülung abgesetzt wird. Wenn dir allerdings deine Zahnarzt diese Mundspülung verschrieben hat, dann solltest du ihn vor dem Absetzen um Rat fragen.

Färbende Lebensmittel

Wenn du dir schon mal eine Tasse schwarzen oder grünen Tee gemacht hast, dann konntest du sicher anschließend die Ablagerungen in deiner Tasse sehen. Das kann auch mit den Zähnen passieren, wenn du regelmäßig Tee trinkst. Ebenso kann das bei Rotwein oder anderen stark färbenden Lebensmitteln der Fall sein. Um das zu verhindern kannst du entweder auf diese Nahrungsmittel verzichten, oder deine Zähne regelmäßig mit einer elektrischen Zahnbürste putzen. Ich trinke täglich meinen Tee und habe so gut wie nie Verfärbungen, seit ich mit einer Schallzahnbürste putze…

Schlechte Zähne durch Rauchen
Rauchen

Raucher haben sehr oft verfärbte Zähne… In der Praxis habe ich die Erfahrung gemacht, das Raucher überhaupt sehr oft Probleme mit den Zähnen oder Zahnfleischentzündungen haben. Außerdem ist auch Mundgeruch oft ein Problem.

Die Zähne können durch das Rauchen nicht nur gelb oder braun werden, sondern sich auch lockern. Und das ist gar nicht mal so selten. Ganz ehrlich, wenn du das schon mal gesehen hast, dann willst du bestimmt kein Raucher mehr sein. Davon abgesehen, dass auch die Zunge gelbe Beläge bekommt. Die gelben Raucherbeläge solltest du regelmäßig vom Zahnarzt entfernen lassen. Ein gute elektrische Zahnbürste kann hier auch vorbeugen. Trotzdem haben Raucher mehr Probleme mit dunklen Belägen. 

Wie kann ich gelben Zähnen & Verfärbungen vorbeugen?

Zuerst solltest du mit einer elektrischen Zahnbürste, statt mit einer Handzahnbürste die Zähne putzen. Dadurch entstehen meiner Erfahrung nach viel weniger Verfärbungen, als mit einer Handzahnbürste. Dann sollest du natürlich auf Rauchen verzichten, denn das verfärbt die Zähne besonders stark. Damit deine Zähne weiterhin schön weiß bleiben, solltest du sparsam mit Rotwein, Tee und anderen stark färbenden Lebensmitteln sein. Zusätzlich kannst du auch ab und zu deine Zähne selber polieren.

 

Außerdem hilft eine regelmäßige, professionelle Zahnreinigung, damit deine Zähne weißer werden und bleiben. Zum Auffrischen deines Zahnweiß kannst du ab und zu auch mal ein Home Bleaching Kit verwenden. Ein professionelles Zahnbleaching beim Zahnarzt sollte man dagegen höchstens alle 3 Jahre machen. Denn das belastet die Zähne sehr stark.

Tipps für strahlend weiße Zähne:

  • Elektrische Zahnbürste benützen
  • Nichtraucher werden
  • Sparsam mit färbenden Lebensmitteln
  • Ab und an Zähne selber polieren
  • Regelmäßige professionelle Zahnreinigung
  • Sanftes Bleaching mit Home Bleaching Kit (auch mal zum Auffrischen)

Letzte Aktualisierung am 2.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2 Kommentare zu „Weiße Zähne bekommen“

  1. Hallo Sonja,

    mit großem Interesse habe deinen Beitrag über weiße Zähne gelesen. Denn meine sind leider etwas gelblich, was mich schon lange stört. Ich werde mir die Zähne beim Zahnarzt reinigen lassen und anschließend dieses Bleaching für Zuhause ausprobieren. Vielen Dank für die tollen Tipps.

    Liebe Grüße
    Miriam

    1. Liebe Miriam,

      sehr gerne. Ich hatte das gleiche „Problem“ mit gelblichen Zähnen. Mit dem Homebleaching bin ich gut zurecht gekommen und meine Zähne wurden wirklich ein klein wenig weißer. Bin schon gespannt, wie du damit zurecht kommst.

      Herzliche Grüße
      Sonja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top