Schallzahnbürsten Test & Erfahrungen

Schallzahnbürste Test - Unsere TOP 5 Empfehlungen!

Du bist auf der Suche nach der besten Schallzahnbürste? Dann solltest du dir diese 5 Zahnbürsten aus unserem Test mal genauer ansehen. Ich bin zahnmedizinische Assistentin und empfehle meinen Patienten schon seit Jahren mit einer elektrischen Zahnbürsten, bzw. mit Schallzahnbürsten die Zähne zu putzen. Mein Team und ich haben in den letzten Jahren mehr als 30 Schallzahnbürsten getestet und das sind unsere aktuellen TOP 5 Empfehlung:

Aktualisiert am 27. März 2021

Die Autorin: Expertin für Zahnpflege & Prophylaxe
  • Selbst getestet
  • Herstellerunabhängig
  • Über 20-jährige Praxiserfahrung

Ich war über 20 Jahre  als zahnmedizinische Assistentin tätig und habe täglich Patienten über die beste Zahnpflege beraten. Außerdem haben mein Team und ich inzwischen mehr als 60 elektrische Zahnbürsten getestet.

Test: Unsere TOP 5 Schallzahnbürsten

Platz 1

Philips Sonicare ExpertClean 7300 Test

Philips Sonicare Expert Clean - Mit Andruckkontrolle

UNSER TESTSIEGER!

Das ist meine absolute Lieblingszahnbürste, damit habe ich nur die besten Erfahrungen gemacht! Du kannst die Programme schon vor dem Putzen einstellen, dabei muss die Zahnbürste nicht eingeschaltet sein. Außerdem ist das Preis- Leistungsverhältnis wirklich TOP! Und das wichtigste natürlich: Die Zähne werden blitzeblank sauber und sie schon das Zahnfleisch. Natürlich mit Andruckkontrolle!

Platz 2

Schallzahnbürste Philips Sonicare 4300

Philips Sonicare ProtectiveClean 4300 - Mit Andruckkontrolle

PREISSIEGER

Unser Preissieger! Eine tolle Marken Schallzahnbürste zum besten Preis. Putzt die Zähne außerordentlich gut und Zahnfleischschonend – einfach perfekt! Gibts auch im 2er Pack und in verschiedenen Farben! Damit haben wir seit Jahren sehr gute Erfahrungen.

Platz 3

Elektrische Zahnbürste Philips Sonicare DiamondClean

Philips Sonicare DiamondClean Schallzahnbürste

Die einzige mit Ladeglas! Sehr langlebige Schallzahnbürste mit tollem Design. Macht die Zähne natürlich auch extrem sauber und schont das sensible Zahnfleisch. Ein echter Klassiker…

Platz 4

Braun Oral-B Pulsonic Slim Luxe

Oral-B Pulsonic slim Schallzahnbürste

Ein echter Bestseller… Sehr schlanke Schallzahnbürste mit sehr guter Zahnreinigung aus dem Hause Oral-B. Sanft zum Zahnfleisch.

Platz 5

Fairywill Schallzahnbürste Test D7 - 507 elektrische Zahnbürste

Fairywill D7 Schallzahnbürste

Sehr sanfte und preisgünstige Schallzahnbürste mit 5 verschiedenen Programmen. Besonders zu empfehlen bei empfindlichen Zähnen und sensiblem Zahnfleisch!

Kurzvorstellung unserer 3 besten Test Schallzahnbürsten

Unser TESTSIEGER Philips Sonicare ExpertClean 7300

TESTSIEGER!!

Philips Sonicare ExpertClean Schallzahnbürste

Amazon Preis ab: 

119,95 EUR*

Ausstattung & Funktionen:
  • 6 Putzmodi (3 Programme & 3 Geschwindigkeitseinstellung = 9 Einstellungsmöglichkeiten)
  • Mit Andruckkontrolle – Zahnfleisch Schutz vor zu viel Druck
  • Lithium-Ionen Akku mit Laufzeit mehr 2 Wochen (bei 2 x täglich)
  • Anzeige Lämpchen zum Wechsel der Ersatzbürste
  • bis zu 62.000 Bewegungen des Bürstenkopfs pro Minute
  • Bluetooth mit App-Anbindung zur Sonicare App zur Zahnpflege Kontrolle
Lieferumfang:
  • 1 Handstück
  • 2 Aufsteckbürstenköpfe (Premium Plaque Defense, Gum Care)
  • Reiseetui für unterwegs (ohne Ladefunktion)
  • Ladegerät
Aus diesen Farben kannst du wählen:
  • Schwarz
  • Weiß mit roségold

Auch im 2er Set erhältlich – oder als Variante 7500 mit USB-Ladegerät und einem Programm mehr (kostet mehr).

Diese Ersatzbürsten passen auf die ExpertClean Schallzahnbürste:

  • AdaptiveClean
  • Kinder / Kids
  • PlaqueDefense
  • GumCare
  • White
  • ProResult
  • OptimalWhite
  • InterCare
  • DiamondClean
  • Sensitive
Sonja - Zahnmedizinische Assistentin &Autorin von der-zahn-profi.de
Meine Erfahrungen mit dem Testsieger Philips Sonicare ExpertClean

Ich putze mit der ExpertClean 7300 jetzt schon seit Ende 2019 und bin immer noch begeistert! Einfach gesagt – ich finde sie super und kann nichts daran finden, was mich stört. Klasse finde ich vor allem, dass ich die Programme auswählen kann, ohne dass ich die Schallzahnbürste einschalten muss. 

Außerdem kann ich jedes Programm in 3 unterschiedlichen Geschwindigkeiten laufen lassen: schnell, mittel und langsam. Das Design des Handstücks sieht sehr edel aus – eine echte Premium Philips Sonicare Schallzahnbürste. Und – das wichtigste – sie putzt die Zähne außerordentlich gut und verfügt auch noch über eine Andruckkontrolle. Und das alles zu einem fairen Preis. 

In Kürze zusammengefasst:
  • Top Reinigungsleistung
  • Mit Andruckkontrolle für gesundes Zahnfleisch
  • Gutes Preis-, Leistungsverhältnis
  • 3 Programme (schon vor dem Start auswählbar)
  • 3 Geschwindigkeiten
  • Reiseetui für unterwegs

Unser PREISSIEGER Philips Sonicare ProtectiveClean 4300

PREIS- LEISTUNGSSIEGER!!

ProtectiveClean 4300 von Philips Sonicare in weiß kaufen

Amazon Preis ab: 

55,00 EUR*

Ausstattung & Funktionen:
  • 2 Putzmodi (1 Programm & 1 Geschwindigkeitseinstellung)
  • Mit Andruckkontrolle – schützt das Zahnfleisch vor zu viel Druck
  • Lithium-Ionen Akku mit Laufzeit mehr 2 Wochen (bei 2 x täglich)
  • Anzeige Lämpchen zum Wechsel des Bürstenkopfs
  • bis zu 62.000 Bewegungen des Bürstenkopfs pro Minute
Lieferumfang:
  • 1 Handstück
  • 2 Ersatzbürstenköpfe (W2 OptimalWhite)
  • Ladestation
Aus diesen Farben kannst du wählen:
  • Schwarz
  • Weiß
  • Mint
  • Rosa

Auch im 2er Set erhältlich – oder als Varianten: 4500, 5100 und 6100

Diese Ersatzbürsten kannst du für die ProtectiveClean verwenden:

  • AdaptiveClean
  • Kinder / Kids
  • PlaqueDefense
  • GumCare
  • White
  • ProResult
  • OptimalWhite
  • InterCare
  • DiamondClean
  • Sensitive
Sonja - Zahnmedizinische Assistentin &Autorin von der-zahn-profi.de
Unsere Erfahrung & Bewertung: Protective Clean 4300

Ich putze mit der ProtectiveClean 4300 jetzt schon seit Herbst 2018 und bin nach wie vor sehr zufrieden damit. Preis-, Leistung sind einfach unschlagbar und du bekommst dafür sogar 2 Programme und einen Akku, der mehr als 2 Wochen hält. Das alles für einen sehr günstigen Preis.

Suchst du eine preisgünstige Schallzahnbürste mit 2 Geschwindigkeiten? Dann bist du bei dieser Zahnbürste genau richtig. Ein Reiseetui ist in dieser Ausführung leider keines dabei, aber du kannst dir stattdessen auch die ProtectiveClean 4500 kaufen (kostet meist etwas mehr). Auch bei dieser hast du 2 Programme und zusätzlich auch noch ein Reiseetui für unterwegs. 

Kurz zusammengefasst:
  • Top Reinigungsleistung
  • Mit Andruckkontrolle für gesundes Zahnfleisch
  • Sehr gute Preis-, Leistung
  • 2 Reinigungsgeschwindigkeiten

Philips Sonicare DiamondClean Test

Philips Sonicare Schallzahnbürste Diamond Clean Test
Philips Sonicare DiamondClean

Amazon Preis ab: 

Preis nicht verfügbar*

Ausstattung & Funktionen:
  • 5 Putzmodi 
  • Lithium-Ionen Akku mit Laufzeit mehr 2 Wochen (bei 2 x täglich)
  • bis zu 62.000 Bewegungen des Bürstenkopfs pro Minute
Lieferumfang:
  • 1 Handstück
  • 1 Aufsteckbürstenköpfe (Premium Plaque Defense)
  • Premium USB-Lade-Reiseetui für unterwegs 
  • Ladeglas & Ladering
Aus diesen Farben kannst du wählen:
  • Schwarz
  • Weiß
  • Weiß mit roségold
  • Rosa
  • Violett

Auch im 2er Set erhältlich.

Diese Ersatzbürsten passen auf dieDiamondClean Schallzahnbürste:

  • AdaptiveClean
  • Kinder / Kids
  • PlaqueDefense
  • GumCare
  • White
  • ProResult
  • OptimalWhite
  • InterCare
  • DiamondClean
  • Sensitive
Sonja - Zahnmedizinische Assistentin &Autorin von der-zahn-profi.de
Darum wurde gefällt mir die DiamondClean Schallzahnbürste

Die DiamondClean Schallzahnbürste hat keine Andruckkontrolle und auch keine Bluetooth Funktion. Trotzdem gefällt mir diese Zahnbürste sehr gut und ich habe sie auch jahrelang zum Zähneputzen benützt. Das Ladeglas ist einfach super schön und das USB-Lade-Reiseetui extrem hochwertig und praktisch.

Die Zähne werde wirklich sehr gut sauber und bei den 5 Programmen ist für jeden etwas dabei. Bei mir hat die DiamondClean über 5 Jahre wunderbar funktioniert, bis irgendwann dann doch mal der Akku defekt war. Ich habe damit die besten Erfahrungen gemacht und kann sie dir deshalb nur empfehlen.

Die Schallzahnbürste: schont dein Zahnfleisch – Putzt extrem sauber!

Du hast empfindliches Zahnfleisch, oder sogar eine Zahnfleischentzündung oder Parodontitis? Dann ist eine Schallzahnbürste (manche sagen auch Ultraschallzahnbürste) die beste Lösung für dich! Sie ist sanft zum Zahnfleisch und macht deine Zähne blitzeblank sauber! Meine Empfehlung auch für die feste Spange!

Wie benütze ich die Schallzahnbürste richtig?

Putzanleitung Schallzahnbürste

Das Zähneputzen mit einer Schallbürste ist ganz einfach:

  1. Den Bürstenkopf mit Wasser anfeuchten.
  2. Einen erbsengroßen Klecks Zahnpasta auf den Bürstenkopf geben.
  3. Die Zahnbürste sanft auf die Zähne legen und einschalten.
  4. Jetzt gehts los… Du musst die Schallzahnbürste langsam und ohne Druck an den Zähnen entlangführen. Dabei brauchst du keine Putzbewegungen machen, denn das erledigt die Zahnbürste für dich. 
  5. Nach etwa 2 Minuten solltest du alle Zahnoberflächen vom Zahnbelag befreit haben. Also innen, außen und auf den Kauflächen. Die Zwischenräume reinigst du anschließend noch mit Zahnseide.

Das solltest du beim Putzen beachten:

Im Gegensatz zu einer Handzahnbürste brauchst du mit einer Schallzahnbürste keinen Druck auf die Zähne auszuüben. Ganz im Gegenteil! Denn wenn du zu fest aufdrückst, putzt die Zahnbürste nicht mehr optimal. Wenn deine Schallbürste mit einer Andruckkontrolle ausgestattet ist, dann drosselt sie bei zu viel Druck sogar die Geschwindigkeit. Und das ist auch gut so, denn zu viel Druck beim Zähneputzen ist schlecht für das Zahnfleisch und die Zähne.

Wie funktioniert eine Schallzahnbürste?

Der Name sagt es eigentlich schon aus… Diese elektrischen Zahnbürsten arbeiten mit einem Schallerzeuger, der mit magnetischen Wellen betrieben wird. Diese Wellen erzeugen enorm schnelle Bewegungen zwischen 28.000 und 61.000 pro Minute, mit denen der Bürstenkopf die Zähne reinigt. Da sich die Aufsteckbürste so schnell bewegt, braucht sie beim Zähneputzen auch kaum Druck. Durch diese schnellen, kaum sichtbaren Bewegungen wird der Zahnbelag (Plaque) effektiv und gründlich entfernt. Trotzdem werden das sensible Zahnfleisch und die Zähne geschont, da ja kaum Druck ausgeübt wird. 

Unterschied Schallzahnbürste und Ultraschallzahnbürste?

Trotz der schnellen Bewegungen handelt es sich hier aber nicht um Ultraschallzahnbürsten. Denn bei den Modellen mit Ultraschall werden Bewegungen mit einer Frequenz von 1,6 MHz, etwa 96 Millionen Impulsen oder 192 Millionen Bewegungen pro Minute, erzeugt. Mehr Infos dazu findest du unter: wikipedia-Ultraschallzahnbürsten

Wo ist der Unterschied: Schallzahnbürste & Rotationszahnbürste?

Zuerst einmal, bei beiden handelt es sich um elektrische Zahnbürsten, die mit Strom betrieben werden. Meistens sind diese Zahnbürsten mit einem fest verbauten Akku ausgestattet, manchmal sind sie aber auch „Batterie betrieben“.  Folgende Unterschiede gibt es:

Philips Sonicare Expert Clean 7300 Test
Philips Sonicare ExpertClean

SCHALLZAHNBÜRSTE

  • Ovaler Bürstenkopf der sich hin und her bewegt
  • Summender Ton durch die Schallbewegung
  • Die Zahnbürste wird ohne Druck an die Zähne angelegt
Oral-B Genius X 20.000

ROTATIONSZAHNBÜRSTE:

  • Runder Bürstenkopf, der mit drehenden (oszillierend-rotierende) Bewegungen die Zähne reinigt. Ähnlich wie bei einer Zahnpolitur.
  • Brummender Ton durch die Dreh Bewegungen
  • Die Zahnbürste wird mit leichtem Druck an die Zähne gelegt

Welche putzt besser - Rotationszahnbürste oder Schallzahnbürste?

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten… Ich finde, bei der Putzleistung gibt es grundsätzlich keine Unterschiede. Beide Arten elektrische Zahnbürsten putzen sehr gut und meiner Meinung nach viel besser, als eine Handzahnbürste. 

 

Ich putze allerdings lieber mit einer Schallzahnbürste. Denn ich denke, diese Art von Zahnbürsten sind angenehmer zum Zahnfleisch. Bei den Rotationsbürsten habe ich immer das Gefühl, dass mein Zahnfleisch „weggeschoben“ wird und das Zähneputzen überhaupt ein wenig „grober“ passiert. Das ist allerdings mein ganz persönliches Empfinden und ich weiß, dass manche Menschen lieber mit einer Rotationszahnbürste putzen, als mit einer Schallzahnbürste. 

 

Wenn du mich jetzt aber fragst, welche elektrische Zahnbürste ich dir empfehlen würde, dann lieber die Schallzahnbürsten. Zum einen aus meinen eigenen guten Erfahrungen damit und zum anderen aus vielen persönlichen Gesprächen mit Zahnärzten und Kieferorthopäden, die auch lieber Schallzahnbürsten benützen. Einfach, weil sie scheinbar schonender zum Zahnfleisch sind.

Brauche ich eine Andruckkontrolle?

Drucksensor bei Schallzahnbürste notwendig?

Grundsätzlich finde ich eine Andruckkontrolle bei einer elektrischen Zahnbürste sehr gut. Denn dieser Drucksensor macht dich darauf aufmerksam, wenn du beim Zähneputzen zu fest aufdrückst. Wenn du beim Putzen ab und zu mal zu fest aufdrückst, ist das kein Problem. Aber passiert das regelmäßig, kann es zu Zahnfleischschwund und freiliegenden Zahnhälsen führen.

 

Wird sogar richtig fest „geschruppt“, dann kann sogar der eigentlich sehr harte Zahnschmelz geschädigt werden. Es entstehen sogenannte Putz-Rillen oder Kerben. Das kann man nicht mehr rückgängig machen, sondern nur noch mit einer Füllung ausgleichen. Eine Andruckkontrolle bei der Elektrischen Zahnbürste kann das vermeiden. 

Warum haben nicht alle Schallzahnbürsten eine Andruckkontrolle?

Nicht alle Schallzahnbürsten haben einen Drucksensor und ist meiner Erfahrung nach auch nicht so dringend notwendig, wie bei einer klassischen rotierenden Elektrozahnbürste. Denn mit der Schall-  oder Ultraschallzahnbürste brauchst du eigentlich gar keinen Druck auf die Zähne auszuüben, sondern die Bürste nur leicht an die Zähne anlegen. Drückst du doch zu fest auf, dann wird die Zahnbürste meist spürbar langsamer, auch ohne Andruckkontrolle. Wenn du bereits freiliegende Zahnhälse, Zahnfleischrückgang oder Einkerbungen in den Zähnen hast, dann würde ich auf jeden Fall auf eine Andruckkontrolle beim Kauf achten. Denn das ist ein Zeichen dafür, dass du regelmäßig zu viel Druck ausübst.

Besser als die Handzahnbürste

Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Schallzahnbürste, aber auch eine elektrische Zahnbürste die Zähne besser reinigen, als eine herkömmliche Handzahnbürste . Sie entfernt neben der Plaque (Zahnbelag) teilweise auch äußerliche Verfärbungen und massiert das Zahnfleisch.

Der Kostenfaktor

Manche Schallzahnbürsten sind in der Anschaffung recht teuer, vor allem wenn Sie über viele Zusatzfunktionen verfügen. Allerdings gibt es inzwischen auch sehr gute kostengünstige Modelle (z. B. die Philips Sonicare ExpertClean), die lediglich über einen Ein-, und Ausschaltknopf verfügen und auf Zusatzprogramme wie zum Beispiel verschiedene Reinigungsmodi und Bluetooth verzichten. Hier können Sie sparen, wenn Sie keine Zusatzfunktionen und Extras haben möchten. Die günstigste Schallzahnbürste können Sie bereits ab etwa 30 Euro kaufen.

Schallzahnbürste – die „neue“ Art zu putzen

Anfangs müssen sie sich zuerst an das „kitzelnde“ Gefühl gewöhnen, außerdem „brummt“ es ein wenig im Kopf. Aber daran werden sie sich schnell gewöhnen. Zeit sparen können sie allerdings auch bei dieser Art von Zahnbürste nicht, denn man muss auch die Schallzahnbürste gezielt im Mund an alle Zahnoberflächen, von allen Seiten führen. Sie werden feststellen, dass Ihre Zähne richtig glatt und sauber werden, außerdem verschwinden oberflächliche Verfärbungen von den Zähnen. Die meisten Schallzahnbürsten verfügen über einen integrierten Timer, der Ihnen die Putzdauer von 2 Minuten vorgibt.

Putzdauer mit der Schallzahnbürste

Die Putzdauer sollte auch hier etwa 2 – 3 Minuten betragen. Manche Schallzahnbürsten im Test besitzen einen eingebauten Timer, der durch akustische oder optische Signale anzeigt, wie lange die jeweiligen Quadranten geputzt werden sollten. Es gibt 4 Quadranten im Mund: oben recht, oben links, unten rechts und unten links / immer ab dem mittleren Schneidezahn gerechnet. Richtig gute Modelle überwachen sogar den Anpressdruck und stoppen oder warnen bei zu starkem Druck.

Akkuleistung

Ein Stromschlag im Mund ist übrigens nicht zu befürchten, da die Schallzahnbürsten im Test mit niedrigen und ungefährlichen Spannungen arbeiten. Geräte mit Batterien sind meistens günstiger, aber auch Leistungsschwächer, deshalb ist einer Schallzahnbürste mit Akku der Vorzug zu geben. Außerdem ist das besser für die Umwelt, da hier nicht ständig Batterien nachgekauft werden müssen.

Die Akkus der Schallzahnbürsten halten etwa 1 – 3 Wochen, wenn Sie täglich 2 x für zwei Minuten putzen,  je nach Modell. Die Ladezeit beträgt bei den meisten Bürsten zwischen 8 und 14 Stunden. Meine steht meist über Nacht im Ladegerät, aber nur wenn sie wirklich leer war, das verlängert die Lebenszeit des Akkus.

Vielleicht auch interessant:

Ultraschallzahnbürste Zahnstein – Geht das wirklich?

Auf die richtige Nutzung der Schallzahnbürste kommt es an

Die beste elektrische Schallzahnbürste nutzt nichts, wenn sie nicht regelmäßig 2 x am Tag in Gebrauch ist. Außerdem nutzen sich auch die Borsten einer Schallzahnbürste mit der Zeit ab und müssen erneuert werden (etwa alle 2 Monate). Sobald sich die Borsten nach außen biegen, oder die Farbe verblasst ist es an der Zeit für einen Wechsel.Bei manchen Modellen sind die Ersatzbürsten recht teuer und nicht in jedem Supermarkt oder Drogeriemarkt  zu haben. Es lohnt sich also schon beim Kauf der Schallzahnbürste ein Blick auf deren Kosten und Verfügbarkeit zu werfen.

 
Praktisches Reiseetui für unterwegs

Bei einigen Modellen gibt es zusätzlich einen Reisebehälter aus Kunststoff, damit kann die Schallzahnbürste sicher und hygienisch transportiert werden, die neuesten Reiseetuis eignen sich inzwischen sogar schon zum Aufladen der Zahnbürste). Eine Akkuladung hält meistens über eine Woche, bei manchen Geräten sogar noch länger. Genauso wie bei den Handzahnbürsten sollten sie auch bei den elektrischen Geräten die Bürste wechseln, sobald sie eine Infektion im Mund- und Rachenbereich überstanden haben.

Sind elektrische Schallzahnbürsten besser?

Schallzahnbürsten sind auf jeden Fall besser als eine Handzahnbürste und meiner Meinung nach auch besser als eine rotierende elektrische Zahnbürste.

Es gibt etwa an die 100 Studien, die beweisen, dass die Schallzahnbürste den Handzahnbürsten und den elektrischen Zahnbürsten mit anderen Antriebskonzepten überlegen ist. Rundkopfbürsten müssen sie ganz genau an allen Stellen des Zahnes entlangführen, die ovalen Bürsten der Schallzahnbürste sind etwas größer und erreichen dadurch mehr Zahnsubstanz.

 

Meiner Erfahrung nach sind die meisten Menschen nicht die eifrigsten Zähneputzer, vor allem Kinder können die Unterstützung durch eine elektrische Zahnbürste sehr gut gebrauchen. Die Schallzahnbürsten für Kinder unterscheiden sich vor allem durch einen kleineren, weicheren Bürstenkopf, handliche, eingekerbte Griffe für einen guten Halt und natürlich durch ein buntes Äußeres.

 

Wie funktioniert eine Schallzahnbürste?

Bei einer Schallzahnbürste wird im Gegensatz zu einer rotierenden elektrischen Zahnbürste der Bürstenkopf nicht mit einem Elektromotor betrieben, sondern mit einem elektrischen Schallwandler (meist magnetisch oder mit Piezo-Effekt).

 

Der Bürstenkopf schwingt meist mit einer Frequenz von 250 bis 300 Hertz, somit wird die Bürste mit einer höheren Frequenz bewegt als mit einer rotierenden elektrischen Zahnbürste.

 

Die Zähne werden nicht durch „Schallwellen“ gereinigt, sondern durch die sich sehr schnell bewegenden Borsten des Bürstenkopfes.

 

Fast immer haben Schallzahnbürsten eine ovalen Bürstenkopf und keinen runden, wie die „normalen“ elektrischen Zahnbürsten. Die meisten handelsüblichen Schallzahnbürsten „schwingen“ mit einer Anzahl von 20.000 bis 40.000 Bewegungen pro Minute, hier hat der Zahnbelag keine Chance mehr. Nach der Benützung einer Schallzahnbürste fühlen sich die Zähne angenehm glatt an und auch das Zahnfleisch ist rosig und gut durchblutet.

 

Wie benütze ich die Schallzahnbürste richtig?

Der Bürstenkopf sollte die Zähne nur leicht berühren, es muss kein Druck ausgeübt werden. Wenn du zu fest drücken, „bremsen“ Sie die Bewegungen der Schallzahnbürste. Mit zu festem Druck werden die Zähne nicht sauberer. Ganz im Gegenteil, wenn du zu fest aufdrückst, egal mit welcher Art von Zahnbürste, schädigst du auf Dauer Zähne und Zahnfleisch.

 

Durch zu starken Druck entstehen Einkerbungen in den Zähnen, meist am Zahnfleischrand sichtbar. Außerdem könnte dein sensibles Zahnfleisch zurückgehen, was sich leider nicht mehr rückgängig machen lässt. Dadurch liegen im schlimmsten Fall deine Zahnhälse frei, die dann oft sehr empfindlich auf kalt, heiß, süß und sauer reagieren können.

Schallzahnbürste Test - Schallzahnbürsten bei amazon kaufen Testsieger die besten Schall Zahnbürsten Panasonic Happy Brush

Mein Tipp:

„Die Schallzahnbürste nur leicht auf die Zähne (im Winkel von etwa 45°) „legen“, jeden Zahn einzeln und von allen Seiten (Außen, Innen und die Kauflächen) von der Schallzahnbürste reinigen lassen. Sie müssen keine Putzbewegungen machen und das Zahnfleisch darf gerne leicht mit massiert werden.“

Brauche ich auch bei der Schallzahnbürste eine Andruckkontrolle (Drucksensor)?

Ich finde, der Drucksensor ist eine super Sache. Damit kannst du verhindern, dass du beim Zähne putzen zu stark aufdrückst. Und das passiert schnell mal. Vor allem beim Umstieg von einer Handzahnbürste auf die Schall Zahnbürste. Denn bei dieser Art Zahnbürste musst du eigentlich gar nicht aufdrücken, sondern die Bürste nur leicht an die Zähne halten. Dann putzt sie auch viel gründlicher, als wenn du Druck ausübst.

 

„Nur wenige Schallbürsten haben bisher einen Drucksensor“

 

Im Moment gibt es noch nicht so viele Schallzahnbürsten mit Drucksensor (im Gegensatz zu den rotierenden Bürsten). Für mich ist zur Zeit die Philips Sonicare ProtectiveClean die beste Zahnbürste – hier stimmt Preis-, Leistung und sie hat auch eine Andruckkontrolle. Schau dir doch mal meinen Praxistest an, da habe ich alles ganz genau beschrieben. 

Handzahnbürste oder Schallzahnbürste – was ist besser?

Meine Erfahrungen aus der kieferorthopädischen Praxis (ich bin zahnmedizinische Assistentin) zeigen, dass Patienten, die sich die Zähne mit einer Schallbürste putzen viel weniger Zahnbelag und Zahnfleischentzündungen haben, als Hand Putzer. Zum Einen werden die Zähne einfach sauberer – das musst du selber mal ausprobieren – zum Anderen wird das Zahnfleisch geschont. Denn wenn du mit einer Handzahnbürste putzt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du zu fest aufdrückst. Und das mag das Zahnfleisch gar nicht. 

 

Außerdem wird mit einer Handzahnbürste oft nicht so lange geputzt, wie mit einer elektrischen Bürste. Denn die Schallzahnbürsten haben einen 2 Minuten Timer, der dir hilft die empfohlenen 2 Minuten auch tatsächlich zu putzen. Zusätzlich habe ich auch festgestellt, dass vor allem Kinder und Jugendliche viel lieber mit einer Schallzahnbürste putzen, als mit einer rotierenden oder auch Handzahnbürste. Auch für die feste Spange empfehle ich eine Schallbürste (oft auch fälschlicherweise Ultraschallzahnbürste genannt) – damit kommst auch gut an kleine Ecken und Nischen ran. Denn die Bürstenaufsätze sind einfach schön klein und zierlich

Schallzahnbürsten für Kinder?

Schallzahnbürste für Kinder ab 4 Jahre

Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass auch Kinder (ab ca. 4 Jahren) sehr gut mit einer Schallzahnbürste putzen können und dies auch gerne tun. Wenn Sie die Schallzahnbürste oder auch elektrische Zahnbürste bei den Eltern sehen, möchten die meisten Kinder es Ihnen gleich tun.

Es gibt spezielle elektrische Schallzahnbürsten für Kinder, mit extra kleinen und weichen Bürstenaufsätzen und einem ergonomischen Griff für einen guten Halt. Wenn die Schallzahnbürste dann auch noch kindgerecht schön bunt ist putzt auch der größte Zahnputzmuffel wieder gerne.

Nicht zu viel Zahnpasta verwenden

Es reicht eine etwa erbsengroße Portion Zahnpasta aus, um die Zähne gründlich zu reinigen. Dann kann auch nicht soviel davon verschluckt werden. Bei den meisten Schallzahnbürsten gibt es verschieden starke Putzeinstellungen, damit sich ihr Kind langsam an das ungewohnte, neue Putzgefühl gewöhnen kann. Wichtig auch bei den elektrischen Kinderzahnbürsten und Schallzahnbürsten für Kinder ist, dass Sie Ihren Jüngsten beibringen nicht zu fest aufzudrücken. Auch Schallzahnbürsten für Kinder benötigen keinen großen Druck auf die Zähne, ganz im Gegenteil.

Philips sonicare for kids 

Die Schallzahnbürste für Kids von Philips sonicare hat zum Beispiel verschiedene bunte Aufkleber für die Zahnbürste und Musiktöne zum Wechseln des Putzbereiches, damit wird ihr Kind spielerisch an das dringend notwendige regelmäßige Zähneputzen herangeführt. Erfahrungsgemäß macht das den Kindern auch mehr Spaß, als mit einer Handzahnbürste. Auch bei dieser Schallzahnbürste sind alle Bürstenansätze von Philips sonicare kompatibel.

Schallzahnbürste Erfahrungen:

Ich habe inzwischen schon mehr als 50 elektrische Zahnbürsten getestet und konnte dadurch schon so einige Erfahrungen sammeln. Natürlich waren darunter auch sehr viele Schallzahnbürsten, mit denen ich äußerst zufrieden war. Nach meinen Erfahrungen sind Schallzahnbürsten auf jeden Fall zu empfehlen! Denn sie schonen das Zahnfleisch und putzen die Zähne extrem sauber! Aus diesem Grund putze ich selber überwiegend mit einer Schallzahnbürste…

Ich empfehle Schallzahnbürsten vor allem für:

 

  • Tägliche Zahnpflege bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • Bei empfindlichem Zahnfleisch
  • Zur Zahnpflege mit fester Zahnspange
  • Bei Zahnfleischrückgang
  • Zur Zahnpflege bei Zahnfleischentzündungen und Parodontitis
  • Bei festsitzendem Zahnersatz

Schallzahnbürste für feste Zahnspange?

Zeitaufwand bei fester Zahnspange höher

Bei einer festen Zahnspange ist die Zahnpflege wesentlich zeitaufwändiger und anspruchsvoller als ohne. Eine Schallzahnbürste ist bei diesen Patienten unbedingt empfehlenswert, egal ob bei Kindern oder Erwachsenen. Bei der festen Zahnspange (Multibandapparatur) ist die Zahnpflege enorm wichtig, damit die Zähne und das Zahnfleisch keinen Schaden nehmen.

 

Natürlich eignet sich hier zum Putzen auch eine gute elektrische Zahnbürste, zum Beispiel von Oral-B. Eine große Auswahl der unterschiedlichsten Modelle finden Sie auf meiner Seite Oral-B elektrische Zahnbürsten und Oral-B Pulsonic.

 

Sie haben hier viel mehr Ecken und Nischen, an denen der Zahnbelag liegen bleiben kann! Zum Beispiel ist es unter dem Bogen (Draht) sehr schwer richtig zu putzen, trotzdem ist es auf jeden Fall notwendig auch hier die Zähne vom Zahnbelag zu befreien, um spätere Schäden im Zahnschmelz auszuschließen. Zusätzlich würde ich noch eine gute Munddusche (zum Beispiel von Waterpik) verwenden, damit auch die Zahnzwischenräume schön sauber werden.

Zwischenraumbürste zusätzlich zur Schallzahnbürste

Zusätzlich sollte bei der festen Zahnspange 1 x täglich eine Interdentalbürste verwendet werden. Mit diesen Bürstchen erreichen sie auch schwer zugängliche Stellen, wie zum Beispiel unter dem Bogen (Draht). Auch Zahnseide ist nötig und möglich, aber das ist mit den Brackets natürlich wesentlich zeitaufwändiger als ohne Zahnspange, da sie hier die Zahnseide zuerst unter den Bogen einfädeln müssen. Hier bietet sich auch die Verwendung von Super Floss Zahnseide an, diese ist in gebrauchsfertigen Stücken zugeschnitten, eine Seite ist etwas härter (erleichtert das Einfädeln), und die andere Seite ist flauschiger als herkömmliche Zahnseide.

Verfärbungen entfernen mit der Schallzahnbürste

Mit einer Schallzahnbürste können oberflächliche Verfärbungen an den Zähnen und der Zahnspange besser entfernt werden und neue Verfärbungen werden damit oft verhindert. Dadurch ist eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt häufig nicht mehr so oft nötig (1 – 2 mal im Jahr sollte sie aber trotzdem durchgeführt werden, da die Schallzahnbürste nicht alles schafft, Zahnstein zum Beispiel).

 

Das Entfernen von oberflächlichen Verfärbungen ist mit einer Handzahnbürste kaum möglich. Außerdem schont die Schallzahnbürste meiner Erfahrung nach besonders das sensible Zahnfleisch und reinigt die Zähne und selbst die Zahnzwischenräume optimal. Auch wenn Sie Brücken, Kronen oder Veneers tragen ist eine Schallzahnbürste unbedingt zu empfehlen.

Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass leider viel zu viele Kinder und auch Erwachsene mit fester Zahnspange nicht ausreichend gut ihre Zähne pflegen. Bleibt Plaque (Zahnbelag) über mehrere Tage auf den Zähnen liegen, können zuerst Entkalkungen an den Zähnen (weiße Flecken) und Gingivitis (Zahnfleischentzündung) entstehen und später dann Karies und Parodontitis.

Anschließend heißt es dann: „die Zahnspange hat meine Zähne kaputt gemacht“. Das ist nicht richtig! Richtig wäre: „die unzureichende Zahnpflege hat meine Zähne kaputt gemacht“.

„Ich empfehle auch bei der festen Zahnspange das regelmäßige Anfärben der Zahnbeläge, gerne auch mal nach dem Zähneputzen, um eventuelle Putzfehler aufzudecken.“

Sind diese Zahnbürsten besser für mein Zahnfleisch?

Erfahrungen in der Praxis haben gezeigt, dass Patienten mit empfindlichem Zahnfleisch und auch bei Gingivitis (Zahnfleischentzündung) mit einer Schallzahnbürste besser beraten sind, als mit einer „normalen“ elektrischen Zahnbürste. Aufgrund der Vibration drückt man automatisch nicht so stark auf das Zahnfleisch auf und falls doch wird die Zahnbürste merklich langsamer und verändert den surrenden Ton. Es gibt inzwischen auch Schallzahnbürsten mit Andruckkontrolle (z. B. Philips sonicare flexcare platinum), diese hört bei zu starkem Druck auf zu vibrieren, was meiner Meinung nach eine sehr gute (aber teure) Zusatzfunktion ist.

 

Vorteile einer Schallzahnbürste:
  • viel weniger Druck, dadurch geringerer Abrieb des Zahnschmelzes
  • weniger Verletzungen des Zahnfleischs durch weniger Druck
  • reduzierter Druck, deshalb weniger Zahnfleischrückgang (Rezession)
  • nachgewiesene höhere Reinigungswirkung als mit der Handzahnbürste
Nachteile einer Schallzahnbürste:
  • relativ hoher Anschaffungspreis
  • relativ hoher Anschaffungspreis beim Zubehör
  • anfangs ein ungewohnt surrendes Geräusch
  • manche Menschen stört das „brummende“ Gefühl im Kopf, dann wählen sie vielleicht lieber eine normale elektrische Zahnbürste

Brauche ich eine spezielle Zahnpasta?

Du kannst zum Putzen jede Zahnpaste benützen, die du möchtest. Es ist keine „Spezial Zahncreme“ notwendig. Meiner Erfahrung nach auch nicht bei den Ultraschallzahnbürsten… 

 

Zur Zeit benütze ich eine Zahnpasta von blend-a-med  (white luxe), aber das ist wirklich Geschmackssache und nur weil „white, oder weisse Zähne“ draufsteht, heißt das noch lange nicht, dass diese Zahnpasten die Zähne aufhellen. Meistens haben diese Produkte kleine Putzkörper die oberflächliche Verfärbungen, durch zum Beispiel Tee oder Kaffee, weg „polieren“.

 

Möchtest du deine Zähne heller haben, funktioniert das nur durch Bleaching beim Zahnarzt, oder durch spezielle Home Bleaching Produkte. Diese unterscheiden sich ganz deutlich im Preis und Wirkung und sind für den täglichen Gebrauch nicht geeignet, da hier hoch wirksame Chemikalien verwendet werden, um den Zahnschmelz zu bleichen (ähnlich wie beim Haare blondieren).

Kann ich beim Putzen mit der Schallzahnbürste etwas falsch machen?

Die Handhabung einer Schallzahnbürste ist recht einfach. Zuerst sollten sie den Akku aufladen. Dann die Bürste nass machen und einen Klecks Zahnpasta draufgeben.

Jetzt die Bürste in den Mund geben und dann einschalten (wenn sie außerhalb des Mundes einschalten, fliegt ihnen die Zahncreme um die Ohren).

Vielleicht müssen Sie noch ein Programm auswählen an der Schallzahnbürste, je nach Modell. Sie müssen so gut wie keinen Druck ausüben, einfach an die Zähne halten, den Rest erledigt die Schallzahnbürste von alleine.

Wichtig: keinen Zahn und keine Zahnoberfläche (auch nicht die Innenseiten) beim Putzen vergessen, Karies und Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) können an jeder Stelle des Zahnes entstehen.

 

Auch das Zahnfleisch sollte mit massiert werden

Meiner Erfahrung nach bleibt der Zahnbelag (Plaque) oft am Zahnfleischsaum liegen und das meist über Tage. Deshalb macht es Sinn, das Zahnfleisch mit zu „massieren“, dann hat auch die Plaque am Rand des Zahnfleisches keine Chance mehr und es können keinen sogenannten „white spots“ entstehen. Das sind weiße Flecken (demineralisierter Zahnschmelz, Entkalkungen) auf den Zähnen, die die Vorstufe zu Karies sein können. 

 

Diese „weißen Flecken“ können nicht mehr entfernt, aber durch eine konsequent gute Zahnpflege wieder „fest“ werden. Viele Schallzahnbürsten verfügen über ein Sensitive oder Gumcare gum = Zahnfleisch, care = sorgen, pflegen) Programm, das besonders Rücksicht auf Ihr Zahnfleisch und sensible Zähne nimmt. Die Borsten bewegen sich in diesen Programmen meist langsamer als in den anderen Programmen. 

 

Ich persönlich habe mit Schallzahnbürsten sehr gute Erfahrungen gemacht. Sie machen die Zähne blitzeblank sauber und irritieren das Zahnfleisch nicht. Auch bei freiliegenden Zahnhälsen, ich habe leider selbst welche aus meiner Zeit der Handzahnbürsten, kann eine Schallzahnbürste wunderbar und ohne Probleme eingesetzt werden.

Ist die Schallzahnbürste für Implantate geeignet?

Frisch gesetzte Zahn Implantate müssen mehrere Wochen ungestört im Kieferknochen einwachsen können. Werden sie während dieser Phase mechanisch bewegt, ist die problemlose Einheilung gefährdet.

 

  • Bei der „offenen Einheilung“ sollte während dieser kritischen Zeit sicherheitshalber auf die Benützung einer elektrischen Zahnbürste und auch einer Schallzahnbürste verzichtet werden. Sobald die Implantate eingeheilt sind, können diese problemlos mit einer Schallzahnbürste gereinigt werden.
  • Bei der „geschlossenen Einheilung“ ist die Zahnpflege mit einer Schallzahnbürste problemlos möglich, da hier das frische Implantat durch das Zahnfleisch geschützt ist.

 

Trotzdem sollten Sie unbedingt Ihren Zahnarzt oder Implantologen um Rat fragen, was die richtige Zahnpflege des frischen Implantates anbelangt. Meistens wird der Facharzt keine Einwände äußern zur Benutzung einer Schallzahnbürste.

 

Moderne Zahn Implantate werden im Knochen „einschraubt“ (ähnlich wie bei Schrauben im Holz) und müssen dann mehrere Wochen im Knochen ungestört einwachsen. Innerhalb von etwa 2 Monaten wachsen Titan Implantate im Knochen derart fest, dass sie nicht wieder ausgeschraubt werden können. Wird das Implantat während dieser Zeit mehr als 0,15 Milimeter bewegt, gefährdet das die Einheilphase, es könnte sich lockern und dadurch verloren gehen. Deshalb sollten Implantate, außer in wenigen Ausnahmefällen, erst nach dieser Einheilphase mit Zahnersatz (Krone) versorgt werden.

Hilft die Schallzahnbürste gegen Zahnfleischentzündung?

Mehr als 70 % der Erwachsenen haben Zeichen einer Gingivitis (Zahnfleischentzündung). Im schlechtesten Fall kann sich aus so einer Gingivitis eine Parodontitis (Entzündung des Zahnhalteapparates) entwickeln. Aber auch bei einer Zahnfleischentzündung  können und sollten sie ihre Zähne mit einer Schallzahnbürste schonend reinigen.

Erste Anzeichen sind:
  • Rötung
  • Schwellung
  • Zahnfleischbluten

Mit den Bakterien und dem Zahnbelag fängt alles an. Wird der Zahnbelag (Plaque) mehrere Tage lang nicht komplett entfernt, vermehren sich darin die Keime und bereits nach einer Woche können sie ihre schädliche Wirkung entfalten und Entzündungen am Zahnfleisch hervorrufen (und natürlich auch die Zähne schädigen). Nicht bei allen Menschen geht das gleich schnell, wie ich auch täglich in der Praxis feststellen kann.

 

Folgende Faktoren begünstigen Gingivitis zusätzlich noch:
  • Allgemeinerkrankungen
  • Medikamente
  • hormonelle Einflüsse (Schwangerschaft, Pubertät)
  • Stress
  • Stoffwechselstörungen
  • Rauchen

Um eine Zahnfleischentzündung zu vermeiden, oder auch in den Griff zu bekommen ist es enorm wichtig, den Zahnbelag konsequent 2 x täglich komplett zu entfernen, am besten mit einer Schallzahnbürste und das Zahnfleisch leicht zu massieren. Zusätzlich sollten sie noch 1 x täglich Zahnseide und Zwischenraumbürstchen (Interdentalbürste) verwenden. Die Schallzahnbürste schont das Zahnfleisch, da hier kein großer Anpressdruck entsteht.

 

In den meisten Fällen wird dann nach wenigen Tagen das Zahnfleischbluten weniger werden und bei weiterhin konsequenter Pflege ganz verschwinden. Klingt die Zahnfleischentzündung nicht ab, sollten sie unbedingt ihren Zahnarzt aufsuchen.

Schallzahnbürste bei Parodontitis

Bei einer Parodontitis (umgangssprachlich auch Parodontose genannt) handelt es sich um eine bakteriell bedingte Entzündung, bei er es bereits zu irreversiblen Schäden des Zahnhalteapparates (Knochen, Bindegewebe) gekommen ist. Bei einer Parodontitis ist nicht nur das Zahnfleisch krank, sondern der ganze Mensch. Es handelt sich hier nicht nur um eine lokale Krankheit des Zahnfleisches, sondern um eine Entzündungskrankheit.

 

Das parodontal vorgeschädigte Gebiss hat im Regelfall sehr viele, schwer zu reinigende Nischen und weit offene Zwischenräume (Interdentalbereiche), die einen außerordentlich hohen Pflegestandard benötigen. Das ist mit einer Handzahnbürste kaum zu schaffen und aus diesem Grund kann eine Schallzahnbürste nur dringend empfohlen werden. Da bei bei einer Parodontitis oft die Zahnhälse freiliegen, ist es besser mit einem geringen Anpressdruck zu putzen, um die Zähne und das Zahnfleisch zu schonen.

 

Das ist erfahrungsgemäß einfacher mit einer elektrischen Zahnbürste, noch einfacher ist es mit einer Schallzahnbürste. Auf jeden Fall muss der Zahnbelag konsequent und komplett entfernt werden, um den Verlauf der Parodontitis zu stoppen.

Letzte Aktualisierung am 5.05.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4 Kommentare zu „Schallzahnbürsten Test & Erfahrungen“

  1. Hallo, zunächst vielen Dank für die zahlreichen Informationen Deiner Website.

    Vorweg, bevor ich zum eigentlichen Thema Schallzahnbürsten und Mundduschen -Test komme:
    Ich benutze mehrere unterschiedliche Zahnpflegekonzepte. Definitiv am besten sind die Solo Prophylaxe und die Kombination von Schallzahnbürste und Munddusche, zumindest bei mir. Zur Zeit pflege ich meine Zähne mit Waterpik-Zahnbürste, Panasonic Zahnbürste für zwischendurch und Waterpik Munddusche.

    Ich habe also zur Zeit zwei unterschiedliche Schallzahnbürsten in Benutzung und zwar die Panasonic EW – DE 92 mit Ionentechnologie und die Waterpik Professional Plus SR 3000 SE (wird leider nicht mehr produziert).
    Mit der Panasonic habe ich jedoch keine guten Erfahrungen gemacht, da die Putzleistung sehr schwach ist, die Zähne wurden bei weitem nicht so sauber wie erwartet, weshalb ich mir aus meiner früheren guten Erfahrung mit der Waterpik, mir diese Zahnbürste zusätzlich kaufte, obwohl diese nicht mehr hergestellt wird. Das was derzeit noch im Handel befindlich ist, sind Abverkäufe.
    Zur Panasonic kann ich nur sagen, dass der Unterschied in der Reinigungsleistung zu einer Handzahnbürste selbst mit viel Geduld und Zeitaufwand eher marginal ist.
    Ich bin diesbzgl. übrigens kein Einzelfall, wie man diversen Kundenmeinungen/Rezensionen entnehmen kann.
    Dasselbe soll laut Kundenmeinung auch bei der HappyBrush der Fall sein, worüber ich keine Aussage treffen kann, weil ich mit dieser Zahnbürste keine Erfahrungen gemacht habe.

    Jetzt möchte ich fragen, ob Du die Panasonic und auch die HappyBrush selbst getestet hast? Wie kommt es, dass Du die Reinigungsleistung als sehr gut bezeichnest, während das bei mir und ich bin kein Einzelfall, definitiv nicht stimmt? Wie stark ist die Putzleistung im Vergleich zur Waterpik oder Philips? Habe ich ein Montagsmodell erwischt?

    Dann gibt es noch etwas was ich kurz anmerken will:
    Bei Deinen Empfehlungen fehlen Angaben zur Haltbarkeit. Welche Erfahrungen hast Du gemacht?
    Gerade die teuren Philipps Schallzahnbürsten glänzen nicht gerade mit ihrer Haltbarkeit, zumindest wenn man den zahlreichen Kundenmeinungen Glauben schenkt. Wie lange halten Deine Zahnbürsten im Schnitt?
    Wenn meine Waterpik irgendwann ihren Dienst einstellt, würde ich mir wieder gerne eine Schallzahnbürste zulegen, weil dieses saubere Gefühl im Mund nach Benutzung von Munddusche in Kombination mit einer sehr guten Schallzahnbürste, absolut genial ist. Bei meiner Kaufentscheidung spielt aber auch Haltbarkeit eine Rolle, welche Erfahrungen hast Du hier?
    Aus Gründen der Haltbarkeit habe ich übrigens bei den Mundduschen nicht die Waterpik WP 660 gekauft, sondern die WP 100.

    Und noch eine Frage, ich hoffe, ich bin nicht zu anstrengend:
    Was sehr guten Erfolg bei der Reduzierung von Plaque und Parondititis haben soll, ist die Einnahme von Probiotika. Hast Du diesbzgl. Erfahrungswerte, kannst Du darüber etwas berichten? Das wäre wirklich toll.

    Ganz herzliche Grüße
    Marlin

    1. Hallo Marlin,

      zuerst einmal vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar und Erfahrungsbericht. Das hilft mir und auch den anderen Lesern natürlich ganz enorm.

      Ich kann natürlich immer nur von meinen eigenen Erfahrungen berichten. Ich durfte die Panasonic EW-DE92 vor einigen Jahren mal ausprobieren und fand sie damals recht gut, deshalb auch mein kurzer Bericht und Fazit. Bei Happybrush habe ich inzwischen schon 2 unterschiedliche Modelle testen dürfen, die allererste Happybrush Schall und vor ein paar Monaten die Schall Vibe 2, über die ich auch einen ausführlichen Bericht erstellt habe. Die 1. Happybrush läuft übrigens noch immer anstandslos und das bald schon 3 Jahre.

      Von Waterpik benütze ich täglich die Munddusche WP 660 und bin sehr zufrieden damit, auch die läuft seit über 2 Jahren einwandfrei. Von Philips sonicare durfte ich über die Jahre schon sehr viele Modelle testen und bei mir halten diese Zahnbürsten immer sehr lange. Mein erste Philips hatte ich etwa 5 Jahre, bevor sie den Geist aufgegeben hat.

      Am besten gefallen mir tatsächlich die Philips sonicare Schallzahnbürsten, wie du an meiner Tabelle auch sehen kannst. Die haben meiner Meinung nach eine tolle Reinigungsleistung und auch eine riesen Auswahl an Bürstenköpfen – auch wenn sie oft teuer sind. Ich benütze derzeit die neue ProtectiveClean 4300, von der ich absolut begeistert bin. Die ist auch nicht so teuer.

      Zur Einnahme von Probiotika zur Reduzierung von Plaque und Parodontitis habe ich leider keine Erfahrungen. Der Anfang einer Parodontitis ist oft eine Zahnfleischentzündung und die wiederum wird sehr häufig durch Plaque (Zahnbelag) ausgelöst. Zahnbelag kann man vor allem durch eine gesunde, natürliche Ernährung reduzieren. Also kein Süßkram und Kohlenhydrate. Außerdem hilft es über den Tag verteilt viel Wasser zu trinken, dadurch bildet sich genügend Speichel, der die Zähne umspült und so auch Plaque reduziert.

      Ich wünsche dir und deiner Familie noch schöne und besinnliche Weihnachten
      Ganz liebe Grüße
      Sonja

  2. Wir möchten uns als Familie eine Philips Schallzahnbürste kaufen . Wir sind zu viert, 2 Erwachsene und 2 Kinder. Ein Sohn (9) bekommt demnächst eine Zahnspange für der Gaumen und der ältere Sohn (13) bekommt eine fixe Zahnspange für oben und unten. Welches Modell würden sie uns empfehlen? ??
    Danke vielmals
    Christine

    1. Liebe Christine,

      zuerst einmal finde ich es super, dass Sie auf eine Schallzahnbürste umsteigen wollen. Wir empfehlen in der Praxis auch immer die Philips sonicare Bürsten, egal ob mit oder ohne Zahnspange.

      Für 4 Personen würde ich mindestens zwei Handstücke kaufen, die gibts günstiger im Doppelpack. Ich finde die Flexcare Platinum am Besten und im Doppelpack ist sie auch nicht ganz so teuer. Aber auch die Healthy White ist unbedingt zu empfehlen und die ist um einiges günstiger.

      Bei den Ersatzbürsten nehme ich immer die ProResult Bürstenköfpe (im 8er Pack), einfach aus dem Grund weil sie preislich am günstigen sind und trotzdem sehr gut putzen.

      Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
      Viele Grüße
      Sonja

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × eins =

Scroll to Top