Zahnstein selbst entfernen & vorbeugen ✳️ Erfahrungen & Tipps!

Zahnstein selbst entfernen und vorbeugen

Kann ich Zahnstein selbst entfernen und auch gegen neuen Zahnstein vorbeugen? Oder muss ich dafür immer zum Zahnarzt gehen? Ich bin zahnmedizinische Fachassistentin und habe schon viel hartnäckigen Zahnstein und schwarze Verfärbungen bei unseren Patienten entfernt. Ich zeige dir, wie du Zahnstein vorbeugen und teilweise auch selber entfernen kannst. Liese jetzt unbedingt weiter…!

Expertin für gesunde und saubere Zähne

Sonja - Zahnmedizinische Assistentin &Autorin von der-zahn-profi.de

Sonja vom ZahnprofiZahnmedizinische Assistentin & Autorin

  • Selbst getestet
  • Herstellerunabhängig
  • Über 20 Jahre Praxiserfahrung

Zahnstein selbst entfernen

Zahnstein selbst entfernen - Zahnstein vorbeugen
Zahnstein Entfernung - Vorher / Nachher

Älteren und sehr dicken Zahnstein beim Zahnarzt entfernen lassen...

Kann ich Zahnstein und schwarze Verfärbungen an den Zähnen selber entfernen, oder muss ich damit immer zum Zahnarzt? Diese Frage haben sich wohl viele von uns schon gestellt. Und die Antwort ist wohl nicht so eindeutig. Denn meiner Erfahrung nach lässt sich älterer und sehr dicker Zahnstein nur sehr schwer selber entfernen.

 

Denn dazu brauchst du ein professionelles Zahnsteinentfernungsgerät mit Ultraschall. Diese extrem leistungsstarken Geräte mit kühlender Wasserfunktion kannst du nicht für den Hausgebrauch kaufen, sondern dafür musst du zum Zahnarzt gehen. Denn der Umgang mit diesen professionellen Geräten muss erlernt werden, da die Verletzungsgefahr ansonsten einfach viel zu hoch ist. 

Frischen und feineren Zahnstein kannst du notfalls selber entfernen

Wenn du nur ein klein wenig Zahnstein hast, dann kannst du diesen auch mit einem Zahnsteinschaber, Scaler oder elektrischen Zahnsteinlöser entfernen. Trotzdem musst du auch hier extrem vorsichtig sein, damit du dich nicht verletzt. Denn wenn du mit diesen scharfkantigen Geräten abrutschst, kannst du dir böse ins Zahnfleisch stechen oder den Zahnschmelz zerkratzen. Das tut nicht nur weh, sondern kann auch zu irreversiblen Schäden führen. 

Handinstrumente zum Zahnstein selbst entfernen

Sogenannte Handinstrumente (nicht elektrisch) werden auch vom Zahnarzt, bzw. von der zahnmedizinischen Assistentin benutzt, um den Zahnstein von den Zähne zu lösen. Diese Instrumente (Scaler, Zahnsteinschaber) sind sehr scharfkantig, weshalb du sehr gut aufpassen musst, wenn du deinen Zahnstein selbst entfernst. Dazu solltest du das Instrument in einem flachen Winkel anlegen und den Zahnstein vorsichtig abschaben.

 

Oft springt er in Stückchen von Zahn ab, was die Entfernung einfacher macht. Zusätzlich ist dafür auch noch ein Mundspiegel von Vorteil, da sich Zahnstein meist Innen an den Zähnen bildet. Ist der Zahnstein sehr großflächig, dick oder schon sehr alt, dann kannst du ihn wahrscheinlich nicht selber entfernen, sondern musst einen Termin beim Zahnarzt vereinbaren. 

Diese Instrumente gibt es im Set schon günstig zu kaufen...

Amazon Preis ab*:

16,99 EUR*

Amazon Preis ab*:

9,99 EUR*

Amazon Preis ab*:

18,95 EUR*

Amazon Preis ab*:

16,99 EUR*

Mehr zu diesen Handinstrumenten und einen ausführlichen Test findest du in unserem Beitrag:

Zahnreinigungsset – Zahnpflege Set

Elektrische Zahnsteinentferner (mit & ohne Ultraschall)

Wie ich anfangs bereits erwähnt habe, eignen sich professionelle Zahnsteinentfernungsgeräte mit Ultraschall nicht für den Hausgebrauch. Denn diese diese sind extrem leistungsstark und brauchen deshalb sogar Wasser zum Kühlen! Was du wahrscheinlich bei der Zahnsteinentfernung beim Zahnarzt schon bemerkt haben dürftest. Außerdem ist dafür eine spezielle Ausbildung notwendig, da hier die Gefahr besteht das Zahnfleisch oder den Zahnschmelz zu verletzen. Deshalb sollten Laien diese Geräte nicht benützen.

Heartyfly Ultraschall Gerät

Amazon Preis ab*:

39,99 EUR*

Bisher nur wenige Heim-Geräte mit Ultraschall erhältlich...

Allerdings gibt es inzwischen auch schon einfachere, elektrische Zahnsteinentferner für Zuhause. Meist funktionieren diese allerdings nur mit Vibrationen und nicht mit Ultraschall. Wenn du dir so ein Gerät kaufen möchtest, solltest du darauf achten, dass es tatsächlich mit Ultraschall läuft und nicht mit Vibrationen. Denn nach meinen Erfahrungen funktionieren die Geräte mit Vibrationen kaum besser als eine elektrische Zahnbürste. Du kannst damit zwar weichere Beläge entfernen, aber für harten Zahnstein sind sie nur bedingt geeignet. 

Bei meinen ausführlichen Recherchen musste ich allerdings feststellen, dass es noch kaum elektrische Zahnsteinentfernungsgeräte für Zuhause gibt, die mit Ultraschall laufen und nicht mit Vibrationen. Hier musst du (noch) richtig suchen, aber vielleicht gibt es in Kürze mehr von diesen Geräten. Aber auch bei diesen Heim-Ultraschall Zahnstein Entfernern musst du die Spitze flach anlegen und keinen Druck ausüben. Bitte nicht direkt mit der Spitze auf die Zähne gehen, denn damit könntest du Kratzer auf dem Zahnschmelz verursachen. Immer vorsichtig und ohne Druck arbeiten

Mehr zu elektrischen Zahnreinigungsgeräten findest du in unserem Beitrag:

Zahnreinigungsgeräte oder

Ultraschall Zahnreiniger Test

Wie entsteht Zahnstein?

Ultraschallzahnbürste Zahnstein - mit Schallzahnbürste Zahnstein entfernen
Zahnstein unten innen Frontzahnbereich

Zahnstein entsteht durch verschiedene Mineralien im Speichel, die zusammen mit Plaque (Zahnbelag) einen extrem festen und harten Belag ergeben. Dieser ist vergleichbar mit Kalkablagerung durch Mineralien im Wasser. Da unter der Zunge und an den oberen Backenzähnen (rechts und links) große Speicheldrüsen sitzen, bildet sich Zahnstein bevorzugt unten innen an den Frontzähnen und oben außen an den Backenzähnen. Vielleicht ist dir das auch schon aufgefallen. Deshalb haben viele Menschen genau an diesen Stellen Zahnstein. 

Daraus lässt sich ableiten: Wenn du deine Zähne extrem gut putzt und kein Fitzelchen Zahnbelag liegen bleibt, dann kann sich auch kein Zahnstein bilden….

Warum haben dann manche Menschen mehr Zahnstein als andere?

Die Speichelzusammensetzung ist bei jedem Menschen unterschiedlich, weshalb manche Menschen viel anfälliger für Zahnstein sind, als andere. Manche Menschen bekommen kaum Zahnstein, trotz Zahnbelag auf den Zähnen und bei anderen geht es wiederum extrem schnell innerhalb von ein paar Tagen. Wenn du also zu Zahnstein neigst, dann musst du noch gründlicher deine Zähne putzen als die „Glückspilze“, die nicht dazu neigen. Das mag zwar nicht gerecht sein, lässt sich aber kaum ändern… 

Das könnte dich auch interessieren:

Mit Ultraschallzahnbürste Zahnstein entfernen – Klappt das, oder ist das Humbug?

Zahnstein Hund – Selber entfernen oder zum Tierarzt?

Zahn abgebrochen – So kannst du ihn vielleicht retten!

Zahnsteinradierer – Sinnvoll oder vielleicht sogar gefährlich?

Weissere Zähne bekommen – So werden deine Zähne schön weiß!

Zahnfärbetabletten – So machst du deine Zahnbeläge sichtbarer und vermeidest Zahnstein

Verfärbungen und Zahnstein vorbeugen

Zahnstein:

Da sich Zahnstein durch die Verbindung Speichel und Zahnbelag bildet, ist die beste Vorbeugung erst gar keinen Zahnbelag aufkommen zu lassen. Dazu musst du 2 x täglich deine Zähne ganz penibel putzen, da sich Zahnbelag meist in einem Zeitrahmen von etwa 12 Stunden bildet. Je nach Zucker- und Kohlenhydrat Gehalt in deiner Nahrung kann es allerdings auch schneller gehen. 

 

Oberflächliche Verfärbungen:

Schwarze, gelbe und braune Verfärbungen auf den Zähnen entstehen weniger durch Zahnbelag, sondern meist durch besonders stark färbende Lebensmittel wie Rotwein, Kaffee oder Tee. Aber auch durch Rauchen und verschiedene Medikamente. Auch hier spielt die individuelle Speichelzusammensetzung wieder eine große Rolle, weshalb manche Menschen stärker zu oberflächlichen Verfärbungen neigen als andere. Auch hier hilft mindestens 2 x täglich Zähne putzen. Nach meiner Erfahrung am besten mit einer Schallzahnbürste oder auch einer elektrischen, rotierenden (drehenden) Zahnbürste. 

Tipps um Verfärbungen und Zahnstein vorzubeugen

  • Mindestens 2 x täglich Zähne putzen, damit kein Zahnbelag auf den Zähnen liegen bleibt
  • Eine elektrische oder eine Schallzahnbürste benützen, da die nach meiner Erfahrung Verfärbungen und Zahnbelag besser entfernen, als eine Handzahnbürste
  • Zähne regelmäßig mit Zahnfärbetabletten anfärben. Damit kannst du deine Zahnpflege gut kontrollieren und kannst Schwachpunkte schnell erkennen.
  • Auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Auf Softdrinks und gezuckerte Kaugummis verzichten oder zumindest nicht zwischendurch zu dir nehmen. Am besten zu den Hauptmahlzeiten und anschließend Zähne putzen. 
  • Auf Nikotin verzichten. Rauchen verfärbt nicht nur die Zähne, sondern schädigt auch das Zahnfleisch und fördert lockere Zähne. Das habe ich leider schon allzu oft bei Patienten sehen müssen. 
  • Mindestens 1 x jährlich zur zahnärztlichen Kontrolle gehen und bei Bedarf eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. 
  • Zahnpolitur – entweder beim Zahnarzt oder du kannst die Zähne ab und zu auch selber polieren.

Ist Zahnstein schädlich oder sogar gefährlich?

Zahnstein hat meist eine raue Oberfläche, an der Bakterien und neuer Zahnbelag leicht hängen bleiben. Das ist ein idealer Nährboden für Bakterien, die Zahnfleischentzündungen und Parodontitis hervorrufen können. Deshalb solltest du Zahnstein und Zahnbelag unbedingt regelmäßig entfernen. Denn zusätzlich wächst er dann auch noch immer weiter und verursacht noch mehr Probleme. Zahnstein bildet sich übrigens auch auf Prothesen und herausnehmbaren Zahnspangen und sollte auch dort unbedingt entfernt werden. Denn auch dort ist er ein perfekter Nährboden für Bakterien, die an der rauen Oberfläche besonders leicht hängenbleiben. Außerdem sieht es auch ziemlich eklig aus…

 

Langfristig gesehen kann Zahnstein dann sogar gefährlich werden. Denn wenn er eine Zahnfleischentzündung oder Parodontose verursacht oder begünstigt, dann kann sich das auf den gesamten Körper auswirken. Denn die schädliche Bakterien bleiben dann nicht nur im Mund, sondern wandern weiter… Achte deshalb auf eine perfekte Mundhygiene und besuche regelmäßig deinen Zahnarzt.

Freiliegende Zahnhälse durch zu festes Putzen
Welche Zahnbürste bei Zahnfleischrückgang?

Du leidest an Zahnfleischrückgang? Hier erfährst du, ob und was du dagegen tun kannst...

weiße zähne - weissere zähne bekommen, nie wieder gelbe zähne
Endlich weißere Zähne bekommen?

Du möchtest weißere Zähne? Dann lies dir diesen Beitrag durch und erfahre welche Möglichkeiten es gibt.

Elektrische Zahnbürste mit Drucksensor und Andruckkontrolle
Elektrische Zahnbürste mit Drucksensor

Die Zahnbürsten haben eine Andruckkontrolle und schützen damit deine Zähne und Zahnfleisch!

Letzte Aktualisierung am 29.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top