Zahnspangen Draht sticht in die Wange

Zahnspangen Draht sticht in die Wange oder ist locker?

Du hast eine feste Spange und er Zahnspangen Draht sticht dich in die Wange oder Lippe? Vielleicht ist der Bogen (Draht) verrutscht oder locker. Hier erfährst du, was du jetzt tun kannst! Lies unbedingt weiter

Expertin für Zahnspangen & Prophylaxe

Über 20 Jahre Praxiserfahrung

Ich habe über 20 Jahre in kieferorthopädischen & zahnärztlichen Praxen als zahnmedizinische Assistentin gearbeitet und täglich Patienten über Zahnspangen beraten.

Zahnspangen Draht sticht in die Wange

Du trägst eine feste Zahnspange? Dann kennst du dieses Problem sicherlich auch… Der Kieferorthopäde fragt dich während der Behandlung noch: „Stört oder sticht irgendwo der Bogen?“

 

Und in dem Moment passt alles noch. Aber ein paar Tage später gehts dann doch los und der Zahnspangen Draht sticht in die Wange oder Lippe. Doch was kannst du jetzt akut tun?

Zahnspangen Draht sticht in Wange
Mehr zum Thema Zahnspange:

Feste Zahnspange – Das solltest du wissen!

Zahnbürste für Zahnspange – Unsere TOP 5 Empfehlungen!

Bracket locker – Das solltest du jetzt beachten!

Feste Zahnspange Schmerzen – Das kannst du jetzt tun!

Essen mit Zahnspange – Das musst du jetzt beachten!

Gummis vor Zahnspange – Wofür und ist das schmerzhaft?

Erste Maßnahmen bei stechendem Draht

Zahnspangen Draht sticht in die Wange

Beim Sprechen oder Essen sticht und pikst dich der Bogen schmerzhaft in die Wange oder bleibt hängen?

 

Das kannst du jetzt tun:

  • Einen kurzfristigen Termin beim Kieferorthopäden zum Bogen (Draht) kürzen ausmachen
  • Das zu lange Drahtende mit Hilfe eines Radiergummis oder Löffels umbiegen oder von der Wange wegdrücken.
  • Das stechende Ende des Bogens mit Dental Wachs oder einem zuckerfreiem Kaugummi abdecken. 
  • Zum Notdienst beim Zahnarzt gehen, wenn dein Behandler nicht erreichbar oder es gerade Wochenende ist.

 

Nach Möglichkeit solltest du den Draht nicht selber abschneiden, denn dabei könnte sich zusätzlich auch noch ein Bracket oder Band lockern. Den Draht solltest du wirklich nur im Notfall (Urlaub usw.) selber vorsichtig abschneiden. Vor allem am Anfang (1. halbes Jahr) ist das meist noch einfach mit einer kleinen Nagelschere möglich, da jetzt die Drähte noch sehr dünn sind. 

Wie kürze ich den Bogen, bzw. Draht?

Zuerst siehst du dir das stechende Ende des Drahtes genauer im Spiegel an. Jetzt kannst du das überschüssige, piksende Ende mit einer Nagelschere oder einem Nagelknipser abschneiden. Das solltest du möglichst nahe an der Zahnspange machen. Das kleine, abgeschnittene Drahtstückchen solltest du unbedingt auffangen, bzw. ausspülen. Es sollte nicht verschluckt werden. Bitte sei sehr vorsichtig, damit du dich nicht verletzt und die Zahnspange ansonsten intakt bleibt!

Draht ist locker und herausgerutscht

Das passiert meist am Anfang einer Behandlung. Denn jetzt sind die Drähte der Zahnspange noch sehr flexibel und können leicht aus dem Band oder Bracket herausrutschen. Manchmal kann man diese Drahtenden auch ganz einfach wieder einfädeln. Leider klappt das aber nicht immer. Verfall jetzt aber nicht in Panik, denn das ist nicht so schlimm und kann ganz einfach wieder behoben werden. 

 

So kannst du jetzt vorgehen:

  • Kurzfristigen SOS Termin bei deinem Behandler vereinbaren 
  • Den Draht selber wieder einfädeln
  • Zum Notdienst gehen, falls dein Kieferorthopäde nicht erreichbar ist
  • Das piksende Drahtende mit Zahn-Wachs oder einem zuckerfreien Kaugummi abdecken, damit nichts mehr sticht

 

Du solltest den Draht nach Möglichkeit nicht selber abschneiden. Das sollte wirklich die letzte Notfallmaßnahme sein. Denn wenn der Draht abgeschnitten ist, brauchst du zum einen wieder einen Neuen (das kostet) und zum anderen könnten sich schlimmstenfalls deine Zähne verschieben. 

 

Wie fädle ich den Draht selber wieder in die Zahnspange?

Wenn der Draht locker oder herausgerutscht ist, handelt es sich meistens um einen sehr flexiblen, weichen Bogen. Deshalb ist es manchmal auch möglich, ihn selber wieder einzufädeln. Dazu brauchst du eine Pinzette, gutes Licht und eine ruhige Hand. 

 

Draht ist hinten an der Wange herausgerutscht:

Du musst das Draht Ende in den sogenannten „Slot“ am Band oder Bracket hineinschieben. Dabei handelt es sich um ein kleines Loch im Band, bzw. Bracket. Manchmal gibt es sogar mehr als einen Slot – dann such dir den aus, wo es einfacher klappt. Vielleicht hat gibt es bei deiner Zahnspange einen Schnellverschluss, der sich geöffnet hat. In diesem Fall legst du den Draht in den Slot und drückst die Klappe mit dem Finger wieder zu.

 

Draht aus einem Bracket weiter vorne herausgerutscht:

 

Wenn das passiert, dann ist wahrscheinlich bei einem selbstligierendem (mit Verschluss) Bracket der Verschluss aufgegangen. Dann drückst du den Draht einfach wieder in den Slot (Rille) und schiebst den Verschluss mit dem Fingernagel zu. Vielleicht hast du aber auch Brackets, die mit einem Gummi verschlossen werden? Wenn der Gummi abgegangen ist, kannst du selber eigentlich nichts machen. Du solltest einen Termin bei deinem Kieferorthopäden vereinbaren.

FAQ - Fragen und Antworten

Kann ich auch zum Notdienst oder Zahnarzt gehen?

Wenn dein Kieferorthopäde nicht erreichbar ist, dann kannst du im Notfall natürlich auch zum Zahnarzt oder Notdienst gehen. Der wird wahrscheinlich keine Reparaturen durchführen, aber zumindest dafür sorgen, dass du keine Schmerzen mehr hast. Sobald dein Kieferorthopäde wieder da ist, solltest du dort dann einen neuen Termin zur Reparatur vereinbaren

Warum sticht der Draht in die Wange?

Das kann verschiedene Ursachen haben:

 

  • Draht ist hinten herausgerutscht: Vor allem bei weichen, flexiblen Drähten kann es sein, dass er beim Essen aus dem letzten Bracket, bzw. Band rutscht.
  • Bracket oder Band ist locker: Das kann auch zu einem stechendem Draht führen. Am besten sofort einen zeitnahen Termin vereinbaren.
  • Draht ist zu lange: Vielleicht wurde der Draht hinten nicht optimal gekürzt oder umgebogen. Das kann auch mal zeitverzögert zum Piksen führen. Möglicherweise hat sich der Draht aber auch im Laufe der Zeit „verlängert“. Besser gesagt, deine Zahnreihe ist kürzer geworden. Dass passiert zum Beispiel wenn Lücken geschlossen werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top