Nach Weisheitszahn OP ▷ Was darf ich wann? Essen – Sport…

Nach Weisheitszahn OP - Das solltest du dringend beachten!

Was darf ich wann nach Weisheitszahn OP? Ab wann kann ich essen, trinken, rauchen oder Sport machen? Eine Weisheitszahn Operation ist manchmal ein relativ großer Eingriff. Auch wenn dieser sehr oft ohne Vollnarkose und anschließendem Krankenhausaufenthalt durchgeführt werden kann, gibt es doch einige Dinge zu beachten, damit es nicht zu Komplikationen, Schmerzen und Wundheilungsstörungen kommt.

Warum müssen die Weisheitszähne entfernt werden?

In der Regel sind 4 Weisheitszähne von Natur aus angelegt…

Die letzten Backenzähne im Ober- und Unterkiefer werden Weisheitszähne oder auch 8er genannt. In der Regel hat ein Erwachsener vier Weisheitszähne. Sie werden so genannt, weil sie erst später aus dem Kieferknochen durchbrechen, meistens erst um das 20. Lebensjahr herum. Es ist möglich, dass nicht alle Weisheitszähne durchbrechen. Einige bleiben unter der Oberfläche (sind verlagert), also im Kiefer und Weichgewebe, was wiederum zu Problemen führen kann. Bei manchen Menschen sind gar keine Weisheitszähne im Kieferknochen angelegt, andere haben nicht alle vier Stück.

Nach Weisheitszahn OP
Verlagerte Weisheitszähne

Weisheitszähne haben oft keinen Platz mehr im Kiefer…

Weisheitszähne werden heutzutage vom Menschen oft nicht mehr gebraucht. Früher war die Nahrung meist härter und zäher und daher musste mehr Kraft aufgewendet werden, um zu kauen.

 

Zu der Zeit waren unsere Kiefer noch größer und kräftiger und dafür waren die vier zusätzlichen Zähne äußerst hilfreich. Doch da die Kiefer der heutigen Menschen meist kleiner sind, kann das Durchbrechen der Weisheitszähne schon zu enormen Problemen führen. 

Es können beispielsweise auch bestehende Backenzähne, durch die von unten drückenden Weisheitszähnen verschoben werden. Daher sollte bei Schmerzen oder Problemen immer ein Zahnarzt aufgesucht werden.

Gründe für eine Weisheitszahn Operation, bzw. Entfernung können sein:

  • Zu wenig Platz im Kiefer
  • Verlagerte 8er, die nicht durchbrechen können (Zähne liegen schief im Kieferknochen)
  • Fehlende Antagonisten. Oft sind nicht alle Weisheitszähne angelegt und haben deshalb keinen Gegenspieler (Antagonisten). Fehlt auf einer Seite der Gegenspieler, kann sich der vorhandene Weisheitszahn so weit verlängern, bis er beim Kauen stört und Probleme bereitet.
  • Kariöse, nicht mehr erhaltungswürdige Weisheitszähne

Wie läuft eine Weisheitszahn OP ab?

Zuerst einmal werden ein paar Termine beim Zahnarzt nötig sein. Dieser prüft die Problematik eingehend, zusätzlich werden noch Röntgenbilder angefertigt. Wenn die Indikation für eine Weisheitszahn OP besteht, plant dein Zahnarzt diese entweder selbst ein oder er überweist dich zu einem Kieferchirurgen. Gerade bei Angstpatienten wird dies notwendig sein, denn dann wird meistens die Weisheitszahn Operation in Vollnarkose durchgeführt.

Wenn der Tag der OP dann gekommen ist, folgt diese dann so ab:

  1. Örtliche Betäubung (Spritze) oder manchmal auch Vollnarkose, so dass du nichts mehr spürst.
  2. Jetzt wird das Zahnfleisch mit einem Skalpell eröffnet um an den Zahn zu gelangen.
  3. Anschließend entfernt der Zahnarzt oder Chirurg den Zahn mit einer Zange oder Fräse.
  4. Zum Schluss wird die Wunde meist noch zugenäht.

Als erstes die Betäubung…

Zuerst wird die Betäubung durchgeführt, je nachdem ob eine lokale Betäubung oder eine Vollnarkose beziehungsweise Sedierung nötig wird. Danach wird das Zahnfleisch mit einem Skalpell eröffnet und zur Seite geklappt. Keine Angst, nach der Sedierung solltest du keinen Schmerz mehr Spüren. Falls du doch noch was merken solltest, sag unbedingt Bescheid! Denn du musst keinen Schmerz aushalten.

Anschließend wird der Zahn freigelegt…

Um zum Weisheitszahn zu gelangen, muss ein Zugang mittels einer oralchirurgischen Fräse gebohrt werden. Dies geschieht unter Kühlung mit Kochsalzlösung. Die Zahnkrone wird nun freigelegt. Da die Weisheitszähne relativ groß sind, werden diese nun geteilt und die Zahnteile können entfernt werden. Danach wird die Wunde vernäht. Dies hängt allerdings davon ab, wie groß und umfangreich die OP ist.

Manchmal kommt auch ein Laser zum Einsatz…

Statt der Eröffnung mit dem Skalpell kann auch ein Laser genutzt werden, welcher gewebeschonender eingesetzt werden kann. Ebenso kann ein Laser zur Sterilisation vor und nach dem Eingriff genutzt werden. Der Softlaser hat auch eine blutstillende Wirkung, die sich fördernd auf den Heilungsprozess auswirken kann. In der Wunde bildet sich nun Pfropfen aus Blut, der die Knochenheilung in Gang setzt. Im Laufe der Zeit bildet sich dort ein weicher Knochen, der immer härter wird. Diesen Blut-Pfropfen solltest du keinesfalls entfernen oder ausspülen, da damit die Wundheilung schneller vorangeht.

Weisheitszähne entfernen auch mit Vollnarkose möglich?

Grundsätzlich kann eine Weisheitszahn OP mit einer leichten Sedierung und lokalen Betäubung durchgeführt werden. Gerade aber bei komplizierten Weisheitszahn-Operationen oder bei sehr ängstlichen Patienten wird gerne eine Vollnarkose durchgeführt. Die Länge der Narkose kann hierbei besser gesteuert werden. Die Vollnarkose wird von einem Anästhesisten gesteuert.

Müssen nach Weisheitszahn OP Fäden gezogen werden?

Je nachdem wie groß die Wunde ist und wie umfangreich die Operation war, muss die Wunde eventuell verschlossen, also genäht werden. Ein Verschluss der Wunde mit Fäden hängt auch davon ab, ob eventuell Schwämme oder Drainagen eingelegt werden müssen. Ist dies der Fall und die Wunde wurde genäht, werden die Fäden in der Regel nach sieben Tagen gezogen. Dies ist aber sehr individuell und bestimmt der behandelnde Arzt. Auch wenn es zu Nachblutungen kam, ist es oft sinnvoll, die Fäden erst später zu ziehen.

Gibt es Schwellungen nach Weisheitszahn OP?

Feste Zahnspange Schmerzen nach Bogenwechsel, was hilft
Weisheitszahn OP Schwellung?

Auch das Anschwellen des OP-Gebiets ist bei jedem Patienten sehr individuell. Oft hängt dies auch mit der Länge und des Umfangs des Eingriffes zusammen. Kommt es zu einer Schwellung nach Weisheitszahn OP hilft oft eine Kühlung von außen (Waschlappen oder Kühl-Packs) oder innen (Eiswürfel). Auch stilles, gekühltes Wasser ist hilfreich.

Du solltest dich jetzt schonen…

Der Körper sollte geschont werden und anstrengende Aktivitäten sollten vermieden werden. Ebenso sollte auf das Rauchen verzichtet werden, da das die Wundheilung blockiert. Aktivitäten in der Sonne, Saunagänge oder ähnliches solltest du ebenfalls vermeiden, um Schwellungen zu vermeiden und die Blutungsneigung zu senken.

Was Du nach Weisheitszahn Operation nicht machen solltest!

Die Zahn-OP hast du nun hinter dir. Doch was solltest du jetzt auf gar keinen Fall machen?

Zuerst gilt am OP-Tag selbst strikte Schonung. Bitte vermeide körperliche Aktivitäten und ruhe dich nach dem Eingriff aus. Dann kommt es auch seltener zu Blutungen oder Wundheilungsstörungen. Allgemein kann gesagt werden, dass du auf körperliche Schonung und deine Ernährung achten solltest. Scharfe Speisen oder starkes Kauen sind also erst einmal tabu.

Nach Weisheitszahn OP essen

Nicht essen, solange die Betäubung noch anhält…

Da das Wundgebiet sehr empfindlich ist und der Mundraum großflächig betäubt, oder sogar eine Vollnarkose durchgeführt wurde, solltest du in den ersten Stunden nach der Operation nichts essen. Trinken ist erlaubt, dafür aber sehr vorsichtig und es sollten keine warmen Getränken zu sich genommen werden. Am besten du trinkst stilles Wasser mit einem Strohhalm. So kannst du dich nicht aus Versehen selber beißen.

Schwarze Zähne - Ursachen und Hilfe - Zähne ziehen - nach weisheitszahn op

Erst mal weiche Lebensmittel essen…

Da das Kauen erst noch verhindert werden sollte, bieten sich Suppen oder breiige Speisen an. In den Speisen sollte keine Stücken sein, damit sich in der Wunde keine Essensreste sammeln. Solltest du noch mehrere Tage hintereinander Schmerzen haben, kannst du weiterhin Suppen oder breiige Speisen zu dir nehmen.

In den ersten Tagen auf bröseliges Essen verzichten…

In den Tagen nach der OP sollten keine Produkte zu sich genommen werden, die bröckelig sind. Körner oder Vollkornprodukte sollten nicht verzehrt werden, da diese sonst zu Entzündungen führen können. Du solltest Lebensmittel zu dir nehmen, die auch gleichzeitig die Wundheilung fördern, dies wären zum Beispiel Eier, Fisch, grünes Gemüse und Kartoffeln. Aber auch Möhren, Apfelmus und Eis gehören dazu.

Verzichte die ersten Tage auf Alkohol, Nikotin und Koffein…

Alkohol, Kaffee und schwarzen Tee, genauso wie Energy Drinks solltest du in den ersten Tagen nach der OP dringend vermeiden! Durch den Koffeingehalt kann der Blutdruck steigen und somit können Nachblutungen ausgelöst werden. Alkohol hemmt die Blutgerinnung und sollte also strikt vermieden werden.

Milchprodukte nach Zahn OP

Nach einer Zahn OP wird manchmal geraten auf Milchprodukte zu verzichten, da diese möglicherweise den Wundheilprozess verzögern könnten. Das konnte bisher aber nicht zu hundert Prozent bewiesen werden. Am besten du fragst deinen Zahnarzt, was er damit für Erfahrungen gemacht hat. Du kannst natürlich auch sicherheitshalber ein paar Tage darauf verzichten. 

Körper entgiften mit Zitronenwasser

Säuren in Lebensmitteln können die frische Wunde reizen…

Früchte wie Kirschen oder Beeren, aber auch Weintrauben können durch die enthaltene Fruchtsäure die Wunde reizen. Daher sind diese Lebensmittel ebenfalls bis zur vollständigen Wundheilung tabu. Scharfe Speisen und Nüsse können die Schleimhäute und die Wunde ebenfalls reizen und sind daher nach einer Weisheitszahn-OP nicht zu empfehlen.

Wann kann ich nach einer Zahn OP wieder rauchen?

Um eine optimale Wundheilung zu unterstützen, sollte bereits einige Tage vor der OP auf die Zigarette verzichtet werden. Du solltest außerdem bis zur letzten Nachkontrolle beim Zahnarzt nicht rauchen, da Rauchen die Wundheilung stört und dadurch verzögert wird. Vielleicht nutzt du die Gelegenheit auch gleich, um ganz aufzuhören.

Habe ich nach dem Weisheitzähne entfernen Schmerzen?

Die Schmerzempfindlichkeit nach einer Weisheitszahn-OP ist immer individuell. Die Schmerzen können aber bis zu 14 Tage nach dem Eingriff bestehen. Allerdings sollte die Intensität der Schmerzen im Laufe der Zeit abnehmen. Mit Schmerzmitteln und ausreichendem Kühlen, sowie mit Schmerzmedikamenten lassen sich die Schmerzen gut kontrollieren und beherrschen. Auch bei mir wurden alle 4 Weisheitszähne operativ entfernt und ich hatte bereits am nächsten Tag keine Schmerzen mehr. Es muss also nicht so schlimm werden.

Verzichte auf Aspirin, da es blutverdünnend wirkt…

Geeignete Schmerzmedikamente nach Weisheitszahn OP sind beispielsweise Ibuprofen oder Paracetamol. Diese beiden Wirkstoffe wirken zudem entzündungshemmend. Auf Aspirin sollte nach einer Weisheitszahn Operation verzichtet werden, denn Aspirin wirkt blutverdünnend, was damit die Blutungsneigung erhöhen kann nach dem Eingriff. Meist verschreibt dir deine Zahnarzt oder Kieferchirurg passende Schmerzmittel, am besten du greift bei Bedarf dann auf diese zurück. Falls du keine klassischen Medikamente einnehmen möchtest, kann auch Homöopathie genutzt werden. Hier wird meist Arnica Globuli eingesetzt.

Das könnte dich auch interessieren:

Gurgeln mit Salzwasser – So gut funktioniert dieses Hausmittel wirklich!

Schlechte Zähne – Das kannst du jetzt tun

Zähne Ziehen – Das solltest du nach der Zahnextraktion dringend beachten

Was hilft bei Zahnschmerzen – 9 wirksame Tipps!

Wann wieder Sport nach der Zahn OP?

Der Körper benötigt nach einem operativen Eingriff viel Ruhe. Körperliche Überanstrengung sollte daher strikt vermieden werden. Beim Sport treiben steigt der Blutdruck, was wiederum zu Nachblutungen führen kann und damit auch das Infektionsrisiko steigert. Daher sollte ungefähr zwei Wochen lang auf intensiven Sport verzichtet werden. Sollten dann weiterhin noch Beschwerden bestehen, ist es sinnvoll, noch länger auf Sport zu verzichten.

Unser Fazit zum Thema Weisheitszahn Operation

Eine Weisheitszahn-OP kann ein großer und umfangreicher Eingriff sein. Gerade deshalb gibt es viele Aspekte, die nach einer Weisheitszahn-OP unbedingt beachtet werden sollten. Falls Nachblutungen oder andere Komplikationen auftreten, sollte daher immer der behandelnde Arzt aufgesucht werden. Dieser passt die Therapie an und weist auch noch einmal auf alle wichtigen Dinge hin, die nach einer Weisheitszahn-OP zu beachten sind. Dies gilt insbesondere für die Ernährung und körperliche Aktivitäten.

Diese Themen könnten dich auch interessieren...
Ultraschallzahnbürste Zahnstein - mit Schallzahnbürste Zahnstein entfernen
Ultraschallzahnbürste für Zahnstein

Kann man mit einer Ultraschall Zahnbürste Zahnstein entfernen?

weiße zähne - weissere zähne bekommen, nie wieder gelbe zähne
Weiße Zähne bekommen

Mit diesen Tipps und Gadgets bekommst du weißere Zähne!

Nuubu Detox Fußpflaster kaufen
Nuubu Entgiftungspflaster

Überraschend! Im Test - Entgiftungsplaster für die Nacht

Freiliegende Zahnhälse durch zu festes Putzen
Zahnbürste bei Zahnfleischrückgang

Diese Zahnbürsten eignen sich bei Zahnfleischrückgang!

Weiterführende Link zum Thema Weisheitzähne:

Osteotomie beim Zahnarzt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top